| 00.00 Uhr

Jüchen
Die Gemeinde spart Strom durch neue LED-Leuchten

Jüchen. Pünktlich konnten jetzt die Deckenarbeiten in der Zweifachsporthalle an der Stadionstraße abgeschlossen werden. Da die Deckenkonstruktion der Halle saniert werden und dabei auch die Beleuchtungskörper abgehängt werden mussten, wurde zur energetischen Sanierung der Halle auch der Austausch der Neonbeleuchtung in hocheffiziente LED-Technik geprüft: Das teilt Gemeindesprecher Norbert Wolf mit.

Unterstützt durch die Nutzung moderner Tageslicht- und Präsenzsteuerungstechnik in Verbindung mit dem Einbau stromsparender LED-Leuchtmittel könne so eine Stromeinsparung von rund 72 Prozent erzielt werden, was ungefähr einem Weniger-Verbrauch von etwa 53.000 kWh/a entspreche.

Durch diese erhebliche Einsparung amortisiere sich die Beleuchtungsanlage bereits nach vier Jahren. Die Kosten für die Sanierung der Deckenkonstruktion belaufen sich laut Gemeinde auf 48.710 Euro, der Austausch der LED-Beleuchtung auf insgesamt 66.000 Euro. Gefördert werde der Austausch der Beleuchtung durch ein Klimaschutzprogramm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Aufgrund des gestellten Förderantrags werde der Gemeinde Jüchen in 2017 eine Zuwendung in Höhe von fast 20.000 Euro gewährt, berichtet die Gemeindeverwaltung.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Die Gemeinde spart Strom durch neue LED-Leuchten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.