| 00.00 Uhr

Jüchen
Ehrung für Vereinshelfer und Rhönradturnier der SG Gierath

Jüchen: Ehrung für Vereinshelfer und Rhönradturnier der SG Gierath
Eine große Gruppe von Helfern ehrte die SG Gierath jetzt für ihr Engagement mit einem Frühstückstreffen. FOTO: SG Gierath
Jüchen. Traditionell bedankt sich der Vorstand der Sportgemeinschaft (SG) Gierath bei seinen Helfern einmal im Jahr mit einem Frühstücks-Buffet.

Im Bistro der Dreifachsporthalle begrüßte der Vorsitzende Heinz Kiefer 40 Sportler, Abteilungsleiter, Übungsleiter, Helfer, Hausmeister und den gesamten SG-Vorstand. Gemeinsam mit seiner Stellvertreterin Sandra Koglin wurden die Anwesenden über wesentliche Vereinsbelange informiert.

Ziel des gemeinsamen Frühstücks ist auch, dass sich die Menschen, die sich für den Verein mit ihren rund. 1150 Mitgliedern einsetzen, untereinander kennenlernen, fachsimpeln und sich gegenseitig unterstützen, heißt es vom Verein.

Über ihre Rhönraderfolge freut sich die SG Gierath. FOTO: Koglin

Der Vereinsvorstand hält die Stärkung des Wir-Gefühls für wesentlich. Sport stärke den Gemeinschaftssinn, stellt Kiefer fest und lobte die verantwortlichen Abteilungsleiter in ihrer Motivation und ihrem Engagement. Er betonte beim Frühstückstreffen: "Innovation ist eine permanente Aufgabe, der sich alle Verantwortlichen im Verein jeden Tag aufs Neue stellen müssen." Es gehe darum, Fehlentwicklungen zu erkennen, Trends aufzuspüren, aber auch wertvolle Traditionen zu pflegen.

Außerdem richtete die Rhönradabteilung der Sportgemeinschaft Rot-Weiß Gierath jetzt zum 28. Mal ihren Herbstpokal aus. 139 Turner nahmen an diesem wichtigen Qualifikationswettkampf für den Deutschlandcup teil. Auch die Gastgeber konnten dabei mit bemerkenswerten Ergebnissen punkten, wie berichtet wird. Caroline Kretschmer erzielte mit ihrer Kür im Geradeturnen den dritten Platz. Emma Mitschkowski landete in ihrer Altersklasse ebenfalls auf dem dritten Platz und somit auf dem Treppchen.

Lobenswert war auch die Leistung von Katja Walder. Während sie maßgeblich zur Organisation eines reibungslosen Wettkampfablaufes mit Abteilungsleiterin Monika Weiler und Team beitrug, erkämpfte sie sich zudem den zweiten Platz in der Disziplin Wahlpflicht Sprung.

Auch die dritte Disziplin, die sogenannte Spirale, wurde an diesem Tag als freiwilliges Angebot bewertet. Neben der angebotenen turnerischen Vielfalt (Gerade, Sprung, Kür) war es ein rund um gelungener sonniger Sport-Sonntag, bilanziert die SG Gierath.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Ehrung für Vereinshelfer und Rhönradturnier der SG Gierath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.