| 00.00 Uhr

Jüchen
Elite junger Talente im Gitarrenwettbewerb

Jüchen: Elite junger Talente im Gitarrenwettbewerb
Daniel März und Arne Harder (vorne) organisieren den Gitarren-Jugendwettbewerb und das internationale Festival in Jüchen. FOTO: Lothar Berns
Jüchen. Ein hohes Niveau verspricht der erste Jugendgitarrenwettbewerb in Jüchen. Nachmeldungen sind noch möglich, Zuhörer willkommen. Von Gundhild Tillmanns

Das historische Haus Katz wird sich an diesem Wochenende in ein "Mekka" für junge Gitarrentalente verwandeln. Aus ganz Nordrhein-Westfalen und aus Rheinland-Pfalz werden bislang 20 Teilnehmer im Alter zwischen acht und 20 Jahren erwartet, wobei die Anmeldefrist noch verlängert worden ist. Bis zu zehn junge Talente können noch hinzu kommen. Daniel März und Arne Harder, die Organisatoren dieses ersten Gitarren-Jugendwettbewerbs in Jüchen, freuen sich bereits auf Darbietungen von höchstem Niveau.

Das lesen sie aus den Programmangaben ab, die die Teilnehmer zu den Werken gemacht haben, die sie der Jury vortragen werden: "Die Werkauswahl ist schwindelerregend. Da wird auf hohem Studentenniveau gespielt", sagt Arne Harder, der dies als Gitarren-Dozent an der Robert-Schumann-Musikhochschule in Düsseldorf und als Leiter seiner eigenen Musikschule in Jüchen beurteilen kann.

Die Besonderheit bei diesem Wettbewerb: Die Jüchener und andere Musikinteressierte können am Samstag und am Sonntag live mitverfolgen, wie sich die junge Gitarrenelite präsentiert. Das Vorspiel der Acht- bis Zehnjährigen beginnt am Samstag um 15 Uhr, es folgt ab 16 Uhr die Gruppe 2 (elf bis 13 Jahre). Am Sonntag geht es um 14 Uhr mit den 14- bis 16-jährigen Solisten weiter und ab 16 Uhr mit den 17- bis 20-Jährigen. Dazwischen finden Jurybesprechungen statt und jeweils ab 19 Uhr die Preisträgerehrungen. Zu gewinnen gibt es Gutscheine für Meisterkurse und Konzerte sowie für die internationalen Gitarrenwettbewerbe in diesem und im nächsten Jahr in Jüchen.

Ziele dieses ersten Jugendwettbewerbs seien Motivation und Förderung junger Talente, betont Daniel März. Außerdem wolle man das kulturelle Leben in Jüchen mit solchen Veranstaltungen bereichern und die Gemeinde auch für künftige Veranstaltungen mit ins Boot holen. Ein Anfang ist gemacht: So wird auf Vermittlung von Daniel März das Gitarrenensemble "Amadeus Guitar Duo & Friends" am Sonntag, 6. November, ab 18 Uhr, in der Peter-Giesen-Halle in Garzweiler gastieren. Das deutsch-kanadische Amadeus Guitar Duo hatte auf seiner Tournee noch einen Konzertabend frei: Da hat März für Jüchen zugegriffen, und die Gemeinde veranstaltet den Gitarren-Gala-Abend.

Eine weitere Premiere steht für Jüchen mit dem ersten internationalen Gitarrenwettbewerb vom 11. bis 13. November ins Haus. Bislang haben sich bei März und Harder 15 Teilnehmer angemeldet. Sie rechnen aber mit weiteren Bewerbern. Das Limit liegt allerdings wegen der Programmfolge bei 24 Teilnehmern, um auch die Konzerte im Rahmen dieses Festivals organisieren zu können.

Die bereits angemeldeten Teilnehmer sind Gitarristen aus Finnland und Kroatien, die eigens für den Wettbewerb nach Jüchen anreisen. Weitere Teilnehmer sind bis dato Gitarristen aus Portugal, China, Bulgarien, Serbien und den USA, die in Deutschland studieren. Auch bei diesem besonders anspruchsvollen Wettbewerb können Musikinteressierte die Solo-Vorspiele mitverfolgen. Außerdem gibt es die Konzerte der hochkarätigen Juroren am 11. und 12. November, jeweils ab 16 und ab 19 Uhr, sowie das große Abschlusskonzert mit der Preisverleihung am 13. November, ab 19 Uhr, in der evangelischen Hofkirche.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Elite junger Talente im Gitarrenwettbewerb


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.