| 00.00 Uhr

Jüchen
Energie-Check ist kostenfrei für alle Hartz-IV-Bezieher

Jüchen. Die Gemeindeverwaltung informiert über einen Basis-Check für alle Haushalte, die den Gründen für einen womöglich zu hohen Strom- und Heizkostenverbrauch auf die Schliche kommen wollen. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale bietet laut Umweltmanager Martin Schursch eine Abhilfe und eine gezielte Beratung vor Ort an.

Beim Basis-Check komme ein anbieterunabhängiger Energieexperte in die eigenen vier Wände und bewerte die Situation zum Strom- und Heizenergieverbrauch, erläutert Schursch. "Beim Beratungstermin werden nach einem Blick in die Heizkosten- und Jahresstromabrechnung Haushaltsgeräte, Lampen, Fernseher und Computer, aber auch elektrische Warmwasserbereiter und andere Stromverbraucher unter die Lupe genommen", sagt der Energiemanager. Neben der Anschlussleistung hänge der Stromverbrauch aber auch von der Gerätenutzung ab, informiert der Experte. Diese werde ebenso wie das Heizen und Lüften, im persönlichen Gespräch mit den Ratsuchenden dann von der Energieberatung vor Ort detailliert erläutert. Die Kosten für die Beratung vor Ort betragen normalerweise zehn Euro.

Für Empfänger von Transferleistungen, wie beispielsweise Hartz IV, ist die Beratung aber gratis. Es muss allerdings beim Beratungstermin dann ein Nachweis über den Bezug einer solchen Transferleistung vorgelegt werden, wie Schursch informiert.

Info Terminwünsche für den Basis-Check können telefonisch über den Stützpunkt der Energieberatung der Verbraucherzentrale im Jüchener Rathaus unter Telefon 02165 915 6107 oder über die Energie-Hotline der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen unter Telefon 0211 33 996 555 vereinbart werden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Energie-Check ist kostenfrei für alle Hartz-IV-Bezieher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.