| 00.00 Uhr

Jüchen
Erneut Tempomessungen an Hildegard-von-Bingen-Straße

Jüchen. Über Raser in der "Spielstraße" hatten sich Eltern aus der Hildegard-von-Bingen-Straße beschwert und Tempo-Messungen gefordert, um Autofahrer vom Rasen abhalten zu können. Zum Schutz ihrer Kinder hatten die Eltern auch bauliche Maßnahmen angeregt, die aber von der Gemeindeverwaltung und auch vom Verkehrsausschuss abgelehnt wurden. Die Begründung lautete, in dieser Straße bewegten sich fast nur Anlieger, es sei kein Durchgangsverkehr vorhanden. Die gefahrenen Geschwindigkeiten würden im Wesentlichen von den Anwohnern selbst erzeugt.

Nun kommt das Thema aber erneut aufs Tapet, nämlich am 6. September in öffentlicher Sitzung des Rechts- und Sozialausschusses. Denn eine Anwohnerin der Hildegard-von-Bingen-Straße hat sich erneut über die Verkehrssituation beschwert und die FWG-Fraktion um Unterstützung gebeten. Der verkehrsberuhigte Bereich sei bereits mehrfach mit dem gemeindeeigenen Geschwindigkeitsanzeigesystem gemessen worden. Und die Messergebnisse seien dem Straßenverkehrsamt des Rhein-Kreises Neuss und der Kreispolizeibehörde mit der Bitte um Durchführung von Geschwindigkeitskontrollen übermittelt worden, heißt es jetzt von der Gemeindeverwaltung. Außerdem plane der Rhein-Kreis Neuss, diese Straße im nächsten Jahr als neue Messstelle aufzunehmen, sofern eine geeignete Technik beschafft werden könne.

(gt)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Erneut Tempomessungen an Hildegard-von-Bingen-Straße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.