| 00.00 Uhr

Jüchen
Fanfarenkorps und Laudatio zur Diamanthochzeit

Jüchen: Fanfarenkorps und Laudatio zur Diamanthochzeit
Sind heute genau 60 Jahre verheiratet: Leni und Paul Bremer. FOTO: A. Tinter
Jüchen. Anlässlich ihrer Diamantenen Hochzeit empfingen Leni und Paul Bremer gestern auf ihrem Hof in Wallrath im Kreise der Familie Nachbarn, Freunde und den Geselligkeitsverein. Denn es jährte sich zum 60. Mal die standesamtliche Trauung, heute ist Jahrestag der kirchlichen Hochzeit. Mit einem Auftritt des Fanfarenkorps Bedburdyck und einer Laudatio des Präsidenten des Geselligkeitsvereins Jörg Sponholz wurde das seltene Ereignis würdig begangen, ehe die Familie am 2. Januar die kirchliche Hochzeit feiern wird.

Paul Bremer, 1932 auf dem elterlichen Hof geboren, traf 1952 auf der Landwirtschaftsschule seine spätere Frau. Leni Matheisen stammte aus Vanikum. "Sie hat im Haushalt des Direktors gearbeitet, stand da am Fenster und hat mir direkt gefallen", erinnert sich der 83-Jährige schmunzelnd. In der Pfarrkirche Peter und Paul in Rommerskirchen gaben sie sich das Ja-Wort und übernahmen den Hof, den sie bis 1994 bewirtschafteten. "Aus gesundheitlichen Gründen haben wir die Landwirtschaft dann verpachtet", erzählt der Jubilar, der 34 Jahre im Vorstand des Geselligkeitsvereins war, zu dessen Gründern er zählte. Zwei Mal war er Klompenkönig, einmal gemeinsam mit seiner Leni. Von 1986 bis 2004 war Paul Bremer Vorsitzender der Ortsbauernschaft Schlich. Mit ihnen feiern vier Kinder, sieben Enkel und zwei Urenkel.

(uwr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Fanfarenkorps und Laudatio zur Diamanthochzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.