| 07.25 Uhr

"Molly" steckte an Neubau fest
Feuerwehr sägt für Katze in Not Loch in Garage

Feuerwehr rettet Katze in Jüchen
Feuerwehr rettet Katze in Jüchen FOTO: Picasa
Jüchen. Die Jüchener Feuerwehr hat am Mittwochabend eine Katze gerettet. Das Tier war an einem Neubau in einen Spalt gerutscht und steckte fest. Zweieinhalb Stunden dauerte die Befreiung.

Wie die Feuerwehr mitteilt, war Katze "Molly" am Otto-Hahn-Ring im Jüchener Neubaugebiet Auenfeld in einen Spalt zwischen Hauswand und Garage gerutscht. Dort steckte das Tier derart fest, dass es weder vor noch zurück kam. Die Besitzerin hörte das Tier, das laut "miaute" und rief die Feuerwehr. 

Die Einsatzkräfte sägten mit einer Kreissäge von innen ein Loch in die Garagenwand und vergrößerten dann mit sogenannten Hebekissen den Spalt zwischen Garage und Haus. Die befreite Katze wurde zur Untersuchung in eine Tierklinik gebracht. Das Tier steckte vermutlich mehrere Stunden zwischen den Wänden fest. 

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(sef)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Feuerwehr rettet eingeklemmte Katze in Jüchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.