| 00.00 Uhr

Jüchen
Fotoausstellung auf Schloss Dyck

Jüchen. Zum vierten Mal lädt Schloss Dyck jetzt zu einer Ausstellung unter dem Titel "Gartenfokus" ein. Diesmal werden 40 großformatige Fotografien in sieben Räumlichkeiten des Hochschlosses präsentiert. Unter dem Motto "Baum - Stuktur - Landschaft" haben Stiftungsvorsitzender Jens Spanjer und Kurator Martin Wollhaus die Ausstellung jetzt im Beisein von 200 Gästen eröffnet.

Der Künstler Bernhard Horstmann aus Epsendorf zeigt Bäume, die er in Kanada, Australien, aber auch im Sauerland entdeckt hat. Sein Thema ist die urwüchsige Natur, die er im Maximalformat seiner Bilder präsentiert. Erstmals sind auch fünf großformatige Fotoarbeiten von nahezu unberührten, höchst eindrucksvollen Landschaften in abgeschiedenen und schwer zugänglichen Regionen der Erde zu sehen. Anders präsentiert der Fotograf Bernd Uhde sein Thema: Der in der Lüneburger Heide ansässige Fotokünstler fliegt auf den Kufen seines Helikopters über agrarische Nutzflächen und beschert durch den Perspektivwechsel faszinierende Arbeiten, die eine den Normen des Menschen unterworfene Kulturlandschaft thematisieren.

Die Ausstellung im Hochschloss ist bis zum 29. Oktober dienstags bis freitags von 14 bis 18 Uhr und an Wochenenden sowie Feiertagen von 12 bis 18 Uhr zu sehen.

Der Eintritt in den Schlosspark kostet neun Euro für Erwachsene, ermäßigt fünf Euro, 3,50 Euro für Kinder bis zu 16 Jahren, 1,50 Euro für Kinder unter sieben Jahren . Der Eintritt ins Schloss und zur Ausstellung ist frei. Der Park von Schloss Dyck öffnet um 10 Uhr und schließt um 18 Uhr.

(kvm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Fotoausstellung auf Schloss Dyck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.