| 00.00 Uhr

Jüchen
Gospel-Konzert für Kinder in Kenia

Jüchen: Gospel-Konzert für Kinder in Kenia
Der Gospelchor "Get Joy" kommt am 23. Juli zu einem Benefiz-Konzert zugunsten des Vereins Glück für Kenias Kinder nach Jüchen. FOTO: Get Joy
Jüchen. Der Chor "Get Joy" singt am Sonntag, 23. Juli, in der Jüchener katholischen Pfarrkirche St. Jakobus.

Ein Konzert für einen guten Zweck gibt der Gospelchor "Get Joy" am Sonntag, 23. Juli, in der Jüchener Pfarrkirche St. Jakobus an der Kirchstraße. Das Konzert beginnt um 18 Uhr, Einlass ist bereits ab 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Unterstützt wird mit diesem Benefiz-Konzert der "Verein Glück für Kenias Kinder". Der Verein wurde im Jahr 2010 gegründet und unterstützt Patenschaften, um Waisenkindern in Kenia ihren Schulbesuch zu ermöglichen. Auch eine eigene Schule wurde gegründet.

Weitere Projekte, beispielsweise ein Haus für junge ledige Mütter mit ihren Kindern oder der Kauf einer Milchkuh, werden vorbereitet. Der Verein betreibt darüber hinaus in Mönchengladbach-Bettrath einen Kenia-Shop, in dem unter anderem Kunsthandwerk aus Kenia und Fair-Verkauf-Ware angeboten werden.

Der Korschenbroicher Chor "Get Joy" wurde im April 1999 gegründet und ist nach einigen Angaben der größte Konzerte gebende Gospelchor am Niederrhein.

zählt Get Joy circa 85 Sängerinnen und Sänger. Chormitglieder jeden Alters und unterschiedlicher Konfessionen sind dabei, die die Freude am Chorgesang zusammenführt.

Das Repertoire des Chores umfasst Gospels, Spirituals, traditionelle Songs und auch einige afrikanische Stücke - wie die Besucher beim Konzert erleben können. In den vergangenen Jahren hatte der Gospelchor mit seinen Benefiz-Konzerten zum Beispiel ein Wasserprojekt in Tansania unterstützt, Kinder in La Paz sowie das Projekt "Insel Tobi", eine Einrichtung für schwerkranke Kinder im Krankenhaus Neuwerk.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Gospel-Konzert für Kinder in Kenia


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.