| 00.00 Uhr

Jüchen
Großes Interesse an Jüchener "Sommersause"

Jüchen: Großes Interesse an Jüchener "Sommersause"
Aktionen für kleine und große Besucher bot gestern die mittlerweile dritte "Sommersause Jüchen". FOTO: L. Berns
Jüchen. Rund 4500 Besucher strömten gestern auf den Marktplatz. Grill-Teams lieferten sich bei der "Jucunda-BBQ" einen Wettbewerb. Von Karin Verhoeven-Meurer

Peter Sonnet, Sprecher vom "Runden Tisch des Gewerbes" ist mit der Resonanz auf die dritte "Sommersause Jüchen" zufrieden: "Es waren geschätzte 4500 Besucher", sagt er. Darüber freute sich auch Annika Schmitz von der Wirtschaftsförderung der Gemeinde Jüchen, die das Fest vorbereitet hatte: "Es war ein schöner Tag für die ganze Familie", resümierte sie.

An den 33 Ständen auf dem Marktplatz wurde allerhand geboten - vor allem für kleine Besucher. Dazu gehörten Schmink-Aktionen, XXL-Spiele wie der "Twister" oder Minigolf. Der Malteser-Hilfsdienst bot einen Schnellkursus in "Erster Hilfe" an, die Polizei hatte ihre "mobile Wache" mitgebracht und codierte Fahrräder. Die Feuerwehr gab Einblicke in ihre Arbeit, die Löschzüge Jüchen und Gierath waren mit ihren Einsatzfahrzeugen vor Ort. Die große Attraktion war die 30 Meter hohe Drehleiter. Viel Begeisterung rief die neunköpfige Tanzgruppe "Black Lions" des Turnvereins Jüchen hervor, die unter der Leitung von Ivonne Reinke erst seit drei Monaten trainiert. Ebenfalls vom Turnverein gab es auf der Bühne eine Kickbox-Vorführung, die allerdings durch heftigen Regen beeinträchtigt wurde. Später sorgte die Band "Mojo@Work" für Stimmung. Die Bürgerstiftung war hochzufrieden mit ihrer Sportschuh-Sammlung für die Kleiderkammer der Malteser und hatte schon am frühen Nachmittag ihren Transportanhänger fast voll geladen.

Auf dem Areal des Rewe-Markts duftete es verführerisch. Denn dort wurde zum dritten Mal die "Jucunda-BBQ" veranstaltet - ein inzwischen für Grill-Teams aus ganz Deutschland begehrter Wettbewerb. Mit dabei waren auch die "Grillflämmkes" aus Korschenbroich und die "Steakhunters" aus Jüchen. "Insgesamt sind elf Teams am Start", sagte Rewe-Chef Michael Ermer, der selbst ein begeisterter Grill-Fan ist. Ermer betonte, dass er in der kulinarischen Meile keine Konkurrenz zur "Sommersause" sieht, sondern eine Ergänzung. Die Besucher konnten sich anhand von Probierhäppchen einen Eindruck davon verschaffen, wie lecker so eine richtig professionell zubereitete Grillmahlzeit ist.

Gegen 17 Uhr gab es die Preisverleihung für die Gewinner vom Minigolf-Cup, von der Geschäfte-Ralley und vom Radwandertag, der zum dritten Mal gleichzeitig mit dem Sommerfest stattfand. Morgens um 10 Uhr waren 35 Teilnehmer zu verschiedenen Touren gestartet - darunter auch 15 Mitglieder des "Netzwerk 55 plus". Mit dabei auch der 90 Jahre alte Manfried Lang, der ein begeisterter Radfahrer ist und keine Tour verpasst. Und gegen Mittag waren trotz des unsicheren Wetters schon über 60 Teilnehmer mit dem Fahrrad auf großer Tour.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Großes Interesse an Jüchener "Sommersause"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.