| 18.21 Uhr

Festnahme in Jüchen
Betrunkener verletzt drei Polizisten mit Kopfstößen

Jüchen. In Jüchen hat ein Mann am Wochenende mit Tritten und Kopfstößen drei Polizisten attackiert. Der Täter war stark alkoholisiert.

Zunächst meldeten Zeugen am Sonntag gegen kurz vor 14 Uhr einen Unbekannten, der mit einem Messer in der Hand durch Hochneukirch laufe. Bei Eintreffen der Streifenwagen hatte sich der Verdächtige bereits entfernt. Gegen 19.45 Uhr kam es dann erneut zu einem Polizeieinsatz, weil der Mann in einem Haus an der Wanloer Straße mit einem Beil erschienen war, Türen beschädigt und ein Fahrrad entwendet hatte. Hinweise führten auf die Spur des Tatverdächtigen, sodass die Polizei ihn an der Gartenstraße antreffen und zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam nehmen konnte.

Als der stark alkoholisierte 24-Jährige, in dessen Besitz die Beamten auch Betäubungsmittel feststellten, zur Wache gebracht werden sollte, verhielt er sich äußerst aggressiv, beleidigte die Polizisten und griff diese während der Fahrt im Streifenwagen körperlich an. Durch Tritte und Kopfstöße widersetzte sich der Randalierer und verletzte drei Polizisten leicht.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Ein Arzt entnahm dem Betrunkenen eine Blutprobe. Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Diebstahl und Sachbeschädigung wurden eingeleitet.

(seeg)