| 00.00 Uhr

Jüchen
Jüchen und der Kreis trauern um Udo Bernards

Jüchen. Im Alter von 78 Jahren ist Udo Bernards verstorben. Der bekannte Jüchener Bürger, ehemaliger Aufsichtsratsvorsitzender der Kreiswerke Grevenbroich und SPD-Kreistagsabgeordneter, wird am Freitag in Bedburdyck beigesetzt. Udo Bernardus gehörte seit 1984 dem Kreistag an. Er habe in zahlreichen Ausschüssen des Kreistages die Entwicklung des Rhein-Kreis Neuss aktiv mitgestaltet. Sein Mitwirken sei von hoher Sachkompetent geprägt gewesen, schreibt Landrat Hans-Jürgen Petrauschke in seinem Nachruf. Für die SPD Jüchen erklärt Rosemarie Bruchmann zum Tode von Udo Bernards: "Er war ein sehr sozialer und ein sehr gradliniger und gewissenhafter Mensch, wie er seine Ziele verfolgt hat.

Udo Bernards hinterlässt seine Frau, einen Sohn, eine Schwiegertochter und zwei Enkel." Gewürdigt wird der Verstorbene auch von den Kreiswerken Grevenbroich, bei denen er von 1997 bis 2004 Aufsichtsratsvorsitzender war. Weitsicht und großen Sachverstand habe seine Tätigkeit bestimmt. Sein besonderes Anliegen sei die Wasserversorgung in kommunaler Hand gewesen.

(gt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Jüchen und der Kreis trauern um Udo Bernards


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.