| 00.00 Uhr

Jüchen
Jüchener gedenken der Opfer von kriegerischer Gewalt in der Welt

Jüchen. Zur Gedenkfeier anlässlich des Volkstrauertages lädt der Bürgerschützen- und Heimatverein (BSHV) Jüchen für Samstag, 18. November, ein. Schützen, Freiwillige Feuerwehr, Köhm-Musikanten und Bürger treffen sich um 15.45 Uhr auf dem Marktplatz, um von dort aus still zum Friedhof zu ziehen. Dort beginnt um 16 Uhr am Ehrenmal die Feier, in deren Mittelpunkt die Gedenkrede von Bundestagsabgeordnetem Ansgar Heveling steht. Schüler des kommenden Abiturjahrgangs des Gymnasiums Jüchen werden ebenfalls Beiträge leisten: Sie haben sich mit der Situation an Jüchener Schulen während des Ersten Weltkrieges beschäftigt. Die eigentliche Totenehrung nimmt BSHV-Präsident Thomas Lindgens vor. Er betont: "Auch heute noch werden tagtäglich Menschen überall auf der Welt Opfer von kriegerischer Gewalt. Sie alle haben ebenfalls ihren Platz bei unserem Gedenken. Deshalb ist diese Feier so wichtig wie aktuell - auch für die jüngeren Generationen." Musikalisch gestaltet wird die Feier von den Köhm-Musikanten sowie der Kirchenchorgemeinschaft Hochneukirch, Jüchen und Otzenrath. Nach der Feier ziehen alle Beteiligten dann wieder zum Marktplatz zurück.

Der Heimatverein Hochneukirch lädt für Samstag, 18. November, zur Gedenkstunde auf dem Gemeindefriedhof im Ort ein. Regiment und Gäste treffen sich um 15.40 Uhr an der Gaststätte Leppkes. Abmarsch ist um 16 Uhr. Ebenfalls amSamstag organisiert die St. Sebastianus-Bruderschaft Aldenhoven eine Gedenkstunde am Ehrenmal. Beginn ist um 18.30 Uhr mit einem Wortgottesdienst in der Heilig-Geist-Kapelle, dann folgt die Kranzniederlegung mit einer Ansprache von Schützenpräsident Detlef Schippschak.

Für Sonntag, 19. November, 10.15 Uhr, lädt der Bürgerschützenverein Bedburdyck-Stessen zur Gedenkfeier auf dem Friedhof Bedburdyck ein. Um 10 Uhr treffen sich Schützen und Fahnenabordnungen an der Karl-Justen-Halle, um dann mit Musik des Fanfarencorps St. Martinus Bedburdyck zum Friedhof zu ziehen.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Jüchener gedenken der Opfer von kriegerischer Gewalt in der Welt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.