| 15.51 Uhr

Altweiber 2018 in Jüchen
Nun haben die Jecken in Jüchen das Sagen

Altweiber 2018 - So lief der Rathaussturm in Jüchen
Altweiber 2018 - So lief der Rathaussturm in Jüchen FOTO: Gemeinde Jüchen
Jüchen. Tanzend haben sich die Jecken am Donnerstag die Macht im Rathaus bis Aschermittwoch erobert. Die Tanzgarde der "Karnevalsgesellschaft Nökercher Jecke" ließ Bürgermeister Harald Zillikens und seinen Leuten keine Chance. Von Carsten Sommerfeld

Die hatten das Rathaus-Foyer für die neuen Regenten närrisch mit Clown-Masken geschmückt und sich verkleidet – Kämmerin Annette Gratz als Zauberin, Ordnungsamtsleiter Ingo Breuch als Clown. "In diesem jahr, das ist doch klar, sind wir euer Prinzenpaar", stellten Prinz Collin Dedeus (8) und Prinzessin Leni Sporbeck (9) selbstbewusst fest, wer jetzt das Sagen hat.

"Bevor ich den Schlüssel übergebe, müsst Ihr erst Tänze zeigen", versuchte Harald Zillikens den unvermeidlichen Akt noch ein wenig hinauszuzögern. Die 23 Fünf- bis 15-Jährigen begeisterten auf Anhieb mit ihrem Können. "Sie freuen sich auf jeden Auftritt", erklärte daneben Trainerin Wilma Ellinger.

Dann war es mit der Macht der Verwaltungschefs vorbei, Bürgermeister Harald Zillikens übergab den riesigen Rathausschlüssel an Laura Schmitz. Die Zwölfjährige von der Tanzgarde hatte bei der Kinderkarnevalssitzung Pech und sich einen Bänderriss zugezogen, doch beim Rathaussturm gestern in Jüchen wollte sie nicht fehlen und kam im Rollstuhl.

 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Karneval 2018 in Jüchen: Altweiber haben die Jecken das Sagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.