| 00.00 Uhr

Jüchen
Kindergarten geht gegen Übergewicht vor

Jüchen: Kindergarten geht gegen Übergewicht vor
Bei der Feier zur Zertifikats-Übergabe präsentierten die Kinder Gesangs- und Tanzeinlagen. FOTO: Lothar Berns
Jüchen. Die Kindertagesstätte in Garzweiler ist jetzt als "Bewegungskita mit dem Pluspunkt Ernährung" ausgezeichnet worden. Um sowohl Über- als auch Untergewicht bei den Kindern zu vermeiden, wird auf gesunde Ernährung Wert gelegt. Von Elena Burbach

Als Bewegungskita ist die Kindertagesstätte Garzweiler bereits ausgezeichnet worden, jetzt erhielt sie ein weiteres Zertifikat. Die Einrichtung darf sich nun "Anerkannter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung" nennen und ist damit die erste in Jüchen.

Die Auszeichnung erfolgte im Rahmen der Landesinitiative "Prävention von Übergewicht und Adipositas im Kindesalter", die unter anderem von den gesetzlichen Krankenkassen NRWs getragen wird. Als Vertreter der Krankenkassen übergab Thomas Sievers von der IKK Classic das Zertifikat an Kitaleiterin Ulrike Bauer. Passend zum Thema gab es gesunde und leckere Obstspieße.

Nachdem die Gemeinde Jüchen im Jahr 2014 im Kreisvergleich mit 12,6 Prozent übergewichtigen Vorschulkindern noch relativ schlecht abschnitt, lag sie im vergangenen Jahr mit knapp zehn Prozent genau im Durchschnitt des Rhein-Kreises Neuss. Laut Dr. Michael Dörr, Leiter des Kreisgesundheitsamtes, kann sich der Kreis in diesem Jahr über Erfolge bei der Prävention von Übergewicht und Adipositas freuen. "Nach langer Zeit verzeichnen wir wieder einen Rückgang an Übergewicht bei Vorschulkindern", sagt Dörr. Der Anteil der betroffenen Kinder liege in diesem Jahr nur noch bei knapp acht Prozent - das habe die Schulneulingsuntersuchung in diesem Jahr ergeben, verriet Dörr: "Das ist natürlich sehr erfreulich".

Mittlerweile sei aber auch Untergewicht ein Thema, das in den Vordergrund rückt, weiß auch Ulrike Bauer. Sie ist deswegen froh, dass der Schwerpunkt der Kita nun auch auf gesunde Ernährung erweitert wurde. "Das Thema gesunde Ernährung spricht im Grunde Kinder jeden Gewichts an", sagt die Pädagogin.

Nachdem sie vor rund einem Jahr die Teilnahme an der Initiative vorgeschlagen hatte, habe ihr Team beschlossen, diese Chance wahrzunehmen. Damit verpflichteten sich die Erzieherinnen, an einer zweitägigen Fortbildung teilzunehmen. In deren Verlauf seien Themen wie gesundes Kochen mit Kindern, Hygieneaspekte und auch Allergien besprochen wurden, erklärt Bauer. Für die anfallenden Kosten sei als Träger der Kindertagesstätte die Gemeinde Jüchen aufgekommen.

Als Trägervertreterin zeigte sich Carola Schellhorn stolz über das Engagement der Einrichtung und sieht die Gemeinde nun auf einem besseren Weg. "Wir sind auch positiv überrascht, wie viele Eltern sich für das Projekt eingesetzt haben", sagt sie. Nachdem Ulrike Bauer die Teilnahme an der Landesinitiative angestoßen hatte, hätten sich einige der Eltern zu einem Elternzirkel zusammengeschlossen, der sich regelmäßig treffe und die Kita in Sachen Ernährungswünsche unterstützte und berate.

"Ein Fokus liegt bei uns auf dem Frühstück", sagt Ulrike Bauer. Die Eltern würden dafür einen Beitrag zahlen, seien aber alle froh, dass es dieses Angebot gibt. Die Kindertagesstätte versorgt die insgesamt 66 Kinder jeden Tag mit einem reichhaltigen Frühstücksbüffet mit viel Gesundem sowie mit einem Mittagessen. "Tatsächlich geht es uns bei dem Thema Ernährung vorwiegend um den Lerneffekt", sagt Bauer. Keines der 66 Kinder leide an Übergewicht.

Auch zum Thema Bewegung hat sich die Kita mit ihrem Kooperationspartner, der Sportgemeinschaft Rot-Weiß Gierath, Neues einfallen lassen, betont Sandra Koglin als Stellvertreterin des Kreissportbundes. Seit dieser Woche können die Kinder jeden Montag in der Peter-Giesen-Halle innerhalb ihrer Gruppen einen Parcours durchlaufen und Turnübungen machen.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Kindergarten geht gegen Übergewicht vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.