| 00.00 Uhr

Jüchen
Kinderkönigspaar führt Parade an

Jüchen. Das große Jüchener Schützenfest steht auch im Zeichen der Kinder. Der Kindergarten-Schützenzug zieht morgen um 10.30 Uhr am Kindergarten an der Alleestraße 3 los. Erstes Ziel wird das Seniorenzentrum "Haus Maria Frieden", Jakobusweg 1, sein. Von dort aus geht es zur königlichen Residenz, Meisingstraße, wo gegen 11.30 Uhr die Parade stattfinden wird.

In einem spannenden Wettbewerb haben zuvor die Kinder der Kindertagesstätte "Unserer Lieben Frau" ihren König für das Schützenfest ermittelt. Unter neun Bewerbern gelang es dem fünfjährigen Timo Ritz, mit einem gezielten Wurf den Papp-Vogel von seinem Gestell zu holen. Dieser schwankte erst, doch dann gab er den Gesetzen der Schwerkraft schließlich nach und machte Timo Ritz zum Kindergarten-Schützenkönig. Kita-Leiterin Gabriele Salmann begrüßte zahlreiche Gäste auf der Kindergartenwiese, darunter das amtierende Jüchener Schützenkönigspaar Volker und Heike Wirtz. Die beiden Regenten machten in vollem Ornat dem Kindergarten ihre Aufwartung - was sich später noch als goldrichtig herausstellen sollte. Besonders großen Jubel löste der neue kleine König bei seinem Vater aus: Jürgen Ritz ist selbst aktiver Jüchener Schütze bei "Preußens Gloria".

Im Anschluss an den Vogelwurf wurde Klara Wirtz (5) durch das Los zur Kindergarten-Schützenkönigin bestimmt. Das löste große Emotionen aus - denn Klaras Eltern sind das amtierende Königspaar in Jüchen. Unter dem Jubel der zahlreichen großen und kleinen Zuschauer präsentierte Kindergartenkönig Timo das Kindergarten-Königssilber mit stolzer Brust - ganz professionell und huldvoll winkend. Nachdem Pfarrer Ulrich Clancett die Regenten mit Königskette, Diadem und Krone ausgestattet hatte, jubelten auch rund 70 Großväter der Jüchener Kindergartenkinder. Die waren vor dem Vogelwurf zum "Opa-Frühstück" im Marienheim zusammen gekommen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Kinderkönigspaar führt Parade an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.