| 00.00 Uhr

Jüchen
Krönungsball mit Abschied von Dorfpräsident Daners

Jüchen. Es war ein außergewöhnlich gut besuchter Krönungsball voller Ereignisse, Emotionen und viel Konfetti-Feuerwerk, als am Dienstagabend die Königswürde im Doppeldorf von Heinrich und Ingeburg Schiffer überging zum Kronprinzenpaar Stefan Wilsch und Anna Ferfers. Denn für Andreas "Andy" Daners war dies nach 20 Jahren das letzte Heimatfest als Präsident der Dorfgemeinschaft. Daners fiel der Abschied schwer. Auch Heinrich Schiffer, der sein Regentschaftsjahr mit ganz viel Herzblut erfüllt hatte, war anzusehen, dass ihm der Abschied nicht leicht fiel.

Doch ist Schiffer jetzt mit aller Energie Vizepräsident, da sich dieses Amt für den bisherigen "Vize" Holger Gereke, der seit sieben Jahren sogar schon als Nachfolger für Daners gehandelt wurde, nicht mehr beruflich vereinbaren ließ. Präsident wird nun aller Voraussicht nach Thomas Sablonski, dessen Wahl im November ansteht.

"Es war ein superschönes Jahr," bestätigte Ingeburg Schiffer , bevor es um 21.55 Uhr im proppevollen Festzelt soweit war: Bürgermeister Harald Zillikens legte das Königssilber Kronprinz Stefan Wilsch um. Und Bundestagsabgeordneter Ansgar Heveling setzte Brigitte Ferfers in Vertretung für den verhinderten Pastor Lothar Wingender das Königinnendiadem auf. Das Kuriose dabei ist, dass der jetzt amtierende König bis zum Vorabend nichts von seinem Königsjahr ahnte. "Er wollte schon lange König werden und so hatte Ehefrau Brigitte alles ohne sein Wissen arrangiert, hatte Nicole und Markus Netzer sowie Christof und Gabi Netzer als Ministerpaare organisiert und auch die Kleider waren bereits gekauft," erklärte Daners. Auch der Königszug "Schützenjäger Schlich" und die "Pfundigen Mädels", der Zug der Königin, waren einverstanden. Nur König Stefan ahnte nichts! "Das alles war das nachträgliche Geburtstagsgeschenk der Königin zum 50. Geburtstag des Königs im Mai. Sie selbst hatte am Krönungsabend 50. Geburtstag. Und die "Musikkapelle Kleinenbroich", in der auch der neue König Posaune spielt, fand an diesem Abend viel Gelegenheit für tolle Ständchen.

Geehrt wurden an diesem Abend für 25 Jahre Engagement die "Schwarzen Husaren" und die "Spätzünder", für 40 Jahre die "Roten Mädchen". Den "Orden der Dorfgemeinschaft" gab es für Holger Gereke und Herbert Schiffer.

(kvm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Krönungsball mit Abschied von Dorfpräsident Daners


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.