| 00.00 Uhr

Jüchen
Lizenztrainer von Real Madrid beim Feriencamp

Jüchen: Lizenztrainer von Real Madrid beim Feriencamp
Hardy Brüning trainiert die Jüchener Jungen beim Herbstferiencamp des VfL Jüchen-Garzweiler auf dem Fußballplatz an der Stadionstraße. FOTO: Anja Tinter
Jüchen. Drei erfahrene Lizenztrainer des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bereiten 41 Jüchener Jungen in dieser Woche ganz besondere Herbstferien. Denn die Trainer arbeiten für die Fundación Real Madrid Clinic (FRMC), der offiziellen Fußballschule des spanischen Rekordmeisters, die die Trainingsphilosophie der Jugendakademie Reals in europäische Länder transportieren will.

"Leider haben sich noch keine Mädchen zu unserem ersten Fußballcamp mit Real Madrid gemeldet, aber wir haben das auch eher spontan anbieten können", sagt Manfred Engels vom Vorstand des ausrichtenden VfL Viktoria Jüchen-Garzweiler. Aber er hofft, dass beim Sommerferiencamp dann auch Mädchen dabei sein werden.

Diese Woche werden 41 Jungen im Altern von sieben bis 14 Jahren aus dem VfL Jüchen und aus benachbarten Vereinen in die "Geheimnisse" der Fußballkunst Real Madrids eingeweiht. Da die Profis sowie die gute Verpflegung auch finanziert werden müssen, kostet das Fußballcamp die Eltern der jungen Teilnehmer 239 Euro für die Woche. Damit am Sommercamp noch weitaus mehr Heranwachsende teilnehmen können, bietet der VfL Jüchen ein Rabattsystem für Frühbucher an, die sich bis zum 31. Oktober anmelden.

Die DFB-Trainer werden von zwei Hospitanten des VfL Jüchen unterstützt. "Natürlich dient das Camp auch der Nachwuchsförderung, aber die Teilnehmer sind alle schon Spieler bei uns oder in anderen Vereinen", erklärt Engels. Für die Kinder sei es aber einfach eine ganz besondere sportliche Erfahrung, mit dem DFB sozusagen auf Tuchfühlung gehen zu können.

Besuch bekamen die Jüchener Jungen und ihre Startrainer gestern übrigens vom ZDF, das eine Reportage über das Fußballcamp drehen wollte. Bis Freitag wird noch fleißig trainiert, denn dann steht eine Siegerehrung zum Abschluss des Feriencamps auf dem Programm. Zur Erinnerung gibt's Urkunden und natürlich Trikots von Real Madrid. Während diesmal nur 41 Plätze beim Feriencamp belegt werden konnten, hofft Engels für den Sommer auf mindestens 98, vor allem auch weibliche Teilnehmer. "Wir bauen zurzeit eine U13-Mädchenmannschaft auf und können da noch dringend Verstärkung gebrauchen", ermuntert Engels.

(gt)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Lizenztrainer von Real Madrid beim Feriencamp


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.