| 00.00 Uhr

Jüchen
Mobilitätstag und Rollatortraining

Jüchen. In Hochneukirch werden E-Fahrzeuge erprobt, bei Carpe Diem Rollatoren.

Die Gemeinde Jüchen nimmt in diesem Jahr an der Europäischen Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September teil. Die Teilnahme basiert auf dem Klimaschutzkonzept der Gemeinde Jüchen. Das Ziel ist, alternative und umweltfreundliche Verkehrsmittel zu präsentieren. Am 16. September findet auf dem Adenauerplatz in Hochneukirch von 12 bis 16 Uhr der Elektromobilitätstag statt. An diesem Tag dreht sich alles um das Thema Elektromobilität. Dazu wird eine Vielzahl von unterschiedlich elektrisch angetriebenen Fahrzeugen zu Testfahrten bereitstehen, kündigt Gemeindesprecher Norbert Wolf an.

Neben E-Bikes können auf dem Adenauerplatz auch Elektroautos getestet werden. Zusätzlich besteht die Option, einen Segway-Parcours zu durchfahren und die persönliche Geschicklichkeit mit dem Gefährt zu erproben. Neben den angebotenen Testfahrten werden die Besucher fachmännisch zum Thema Elektromobilität beraten, avisiert Wolf weiter. Unterstützt wird dieser Tag von den örtlichen Autohäusern Gerresheim und Wirtz, dem Jüchener Zweiradshop, der NEW AG und der Energieagentur NRW.

Und am 22. September findet zum ersten Mal ein "Rollatortag" auf dem Gelände des Carpe Diem-Altenheimes in Garzweiler an der Garzweiler Allee 160 statt. In der Zeit von 11 bis 16 Uhr stehen diejenigen Senioren in den Focus, die auf einen Rollator angewiesen sind, denn auch ihnen soll im Alter die Mobilität erhalten bleiben, erläutert Wolf. Vor Ort sein werden das Rehateam West, Vertreter der Seniorenheime Maria Frieden und Carpe Diem, die Polizei sowie Hörakustik Stamm. Die Besucher können auch einen Technik-Check nutzen, um die verkehrssichere Nutzung ihres Rollators zu gewährleisten. Darüber hinaus wird ein Parcours angeboten, auf dem praktische Tipps zur Bewältigung unterschiedlicher Fahruntergründe simuliert werden. Und es wird die Bewältigung von Bordsteinkanten mit dem Rollator geübt.

An einem von der KVGerresheim bereitgestellten Bus lässt sich unter fachlicher Begleitung das Ein- und Aussteigen sowie das sichere Stehen und Sitzen mit einem Rollator in öffentlichen Verkehrsmitteln ausprobieren. Zudem bietet Akustik Stamm einen kostenfreien Hörtest an. Für das Erreichen des Senioren-Parks carpe diem wird ein Shuttle-Service ab Hochneukirch und Bedburdyck eingerichtet, kündigt die Gemeindeverwaltung an.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Mobilitätstag und Rollatortraining


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.