| 00.00 Uhr

Jüchen
NABU wirbt für Pflückgemeinschaft

Jüchen. Der Naturschutzbund (NABU) Jüchen fördert jetzt die Initiative einer sogenannten Pflückgemeinschaft für Baum-Obst. Dabei soll auf die Streuobstwiesen in Jüchen hingewiesen werden, die "bisher kaum genutzt werden": Das stellt NABU-Mitglied Markus Profijt fest. Der NABU Jüchen hat deshalb gemeinsam mit Stefan Weyerstrass vom Fachbereich Grün der Gemeindeverwaltung die Initiative der Pflückgemeinschaft aufgegriffen.

In Mönchengladbach und Korschenbroich ist das Modell bereits seit vielen Jahren erfolgreich, wie Profijt berichtet. Eine Pflückgemeinschaft funktioniert so: Zur jeweiligen Reifezeit von Äpfeln, Birnen oder Pflaumen trifft sich die Pflückgemeinschaft auf der entsprechenden Wiese, und jeder Pflücker füllt kostenlos seine Körbe. Die Verarbeitung zu Saft, Kuchen, Kompott oder Pflaumenmus erfolgt zuhause.

Im Winter stehen mitunter ein oder zwei Termine zum Baumpflegeschnitt an, den die Mitglieder unter fachlicher Anleitung selbst ausführen. Die Pflücker haben die Möglichkeit, heimisches, ungespritztes Obst auch alter Sorten zu bekommen. Im Gegenzug investieren sie die Zeit für den Baumschnitt. Die Wiese bleibt als Landschaftsform und wertvoller Lebensraum für Pflanzen und Tiere erhalten. Transportaufwand für importiertes Obst wird vermieden.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Jeweils zur Reifezeit (oder zum Baumschnitt) wird per E-Mail Ort und Zeit des Termins bekanntgegeben. Wer Zeit und Lust hat, kommt. Diejenigen, die Obst pflücken, helfen auch beim Bäumeschneiden. Interessenten können sich per Mail anmelden bei Markus Profijt: gse@profijt.de.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: NABU wirbt für Pflückgemeinschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.