| 00.00 Uhr

Jüchen
Nach der Messfeier noch zum Brunch bleiben

Jüchen. An sechs Terminen im Jahr macht das Nikolauskloster Familien besondere Angebote zur Gestaltung des Sonntags. Von Susanne Niemöhlmann

Schon die ersten Christen trafen sich am Sonntag nicht nur zum gemeinsamen Gottesdienst, sondern blieben anschließend noch zum Essen beieinander. Diese Art der Sonntagsgestaltung greift Pater Felix Rehbock vom Nikolauskloster jetzt auf: mit einem besonderen Gottesdienst-Angebot für Familien mit Kindern und anschließendem leckeren Brunch. Der erste von zunächst sechs Terminen innerhalb der nächsten zwölf Monate ist bereits am Sonntag, 15. November, um 11 Uhr. Um für jene die Hemmschwelle zu senken, die schon lange nicht mehr in einer Kirche waren, wird die Messe in einem Saal des Nikolausklosters gefeiert. Sie wird auf familiengerechte Weise gestaltet und beinhaltet auch erklärende Elemente, die den Sinn der einzelnen Teile der Eucharistiefeier erläutern.

"Wir verstehen uns als Oase, das bedeutet als Ort der Ruhe und der Erholung, nicht nur körperlich sondern auch spirituell", so der Rektor des Hauses, das weit über das Dycker Ländchen für seine herzliche Gastfreundschaft ebenso bekannt ist wie dafür, ein Ort zu sein, an dem Glauben und religiöse Fragen ihren Platz haben. "Wir wollen besonders Familien ansprechen. Das Alter der Kinder ist dabei nicht wichtig, jeder darf kommen, Babys, Kleinkinder, Schüler. Auch bei den Erwachsenen gibt es keine Beschränkungen - ob Eltern, Großeltern, Tanten oder Onkel, wir freuen uns über alle Teilnehmenden", so der Oblatenmissionar. Diese Offenheit für alle Mitfeiernden macht sich nicht nur am Alter fest. Zu den Familiengottesdiensten ins Nikolauskloster sind alle interessierten Familien mit kleinen und großen Kindern eingeladen.

Diese neue Form der Gottesdienste im Nikolauskloster soll nicht die monatlichen EFA-Gottesdienste ersetzen, die sonntagsnachmittags stattfinden. Diese beliebten Gottesdienste für Familien mit Kindern werden weiterhin stattfinden, Familiengottesdienst mit Brunch sei ein ergänzendes Angebot des Nikolausklosters, erklärt Pater Felix Rehbock.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Nach der Messfeier noch zum Brunch bleiben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.