| 00.00 Uhr

Jüchen
Rechtsanwalt hilft Hofbesitzerin jetzt gegen den Betreuer

Katharina Gilles liegt in ihrem Bett im Seniorenzentrum, neben ihr an der Wand hängt ein Foto von dem Haus, in dem sie geboren wurde, ihr ganzes Leben verbracht hat - und das jetzt ohne ihr Wissen abgerissen werden sollte: Gemeint ist der Rederhof in Bedburdyck. Die fast 92-Jährige hat sich nach dem ersten Schock, den sie bei dieser Nachricht erlitten hat, mühsam wieder aufgerichtet: "Käthchen, du musst dir keine Sorgen machen", sagt ihr Nachbar Hermann Josef Sandkaulen immer wieder zu ihr. Denn sie befürchtet, von ihrem vom Gericht eingesetzten Betreuer, der sich um die Finanzen der durchaus vermögenden ehemaligen Bäuerin kümmern soll, hintergangen zu werden.

Doch die alte Dame, die nach einem Sturz ans Bett gefesselt ist, ist nicht alleine: Da sind Nachbarn, da ist aber auch ihr Notar und Rechtsanwalt. Den hat Sandkaulen im Auftrage von "Käthchen", wie er sie stets nennt, um Rat gefragt. Freudestrahlend tritt er anschließend in das Zimmer im Altenheim Maria Frieden: "Du brauchst dir wirklich keine Sorgen zu machen. Dein Anwalt wird sich deinen Betreuer mal gehörig vornehmen", berichtet Sandkaulen seiner Nachbarin.

Übrigens antwortet der Betreuer auch weiterhin nicht auf die Anfragen unserer Redaktion.

(gt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Rechtsanwalt hilft Hofbesitzerin jetzt gegen den Betreuer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.