| 00.00 Uhr

Jüchen
Schloss Reuschenberg

Urkundlich erwähnt wurde das Schloss zuerst als Hof der Ritter von Selinchein im Jahr 1284. Heute ist das Schloss in Privateigentum der Familie Eissing-Düsterberg aus Langst-Kierst und Sitz der Kunstinitiative "Wurzeln und Flügel", die auf dem Gelände immer wieder offen zugängliche Ausstellungen organisiert.

Kontakt Initiative Wurzeln und Flügel, Tel. 02131 405 35 80 und per E-Mail an post@wurzelnundfluegel.org.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Schloss Reuschenberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.