| 00.00 Uhr

Jüchen
Schlossweihnacht verzaubert Besucher

Jüchen: Schlossweihnacht verzaubert Besucher
Auch Engel bevölkern die Schlossweihnacht im weitläufigen Park-Areal von Schloss Dyck. FOTO: Berns, Lothar (lber)
Jüchen. Beim Weihnachtsmarkt auf Schloss Dyck locken 150 Buden mit kulinarischen Kostbarkeiten, handgemachten Accessoires und kunstvollen Arbeiten mit besonderem Ambiente. Erstmals ist an allen Adventswochenenden geöffnet. Von Dagmar Fischbach

Ein gelb leuchtendes Schloss. Sanfte Lichter, die sich im Wasser spiegeln. Der Duft von Glühwein und frischen Waffeln: Weihnachtsmarkt auf Schloss Dyck - eine kleine Winter-Märchenwelt. Zum ersten Mal gibt es die Schlossweihnacht in diesem Jahr an allen vier Adventswochenenden. Am ersten Tag war die Resonanz noch recht verhalten. "Samstag ist erfahrungsgemäß nie der stärkste Tag. Da haben die meisten Leute noch viel zu tun, erledigen beispielsweise die Wochenendeinkäufe und finden erst später den Weg zu uns", weiß Carolin Weenen. Sie ist Gärtnerin und kümmert sich mit ihren Kollegen normalerweise um den weitläufigen Landschaftsgarten des Schlosses. Beim Weihnachtsmarkt verkauft sie im Gartenhaus der Stiftung Schloss Dyck Accessoires aus Echtholz für Haus und Garten.

Baumscheiben, mit Tannenzweigen, Zapfen und Kerzen dekoriert, werden zu natürlichen Hinguckern in der Adventszeit. Etwas ganz Besonderes sind die Scheiben aus uraltem Ulmenholz. "Bis in die 1960er Jahre standen die Ulmen im Schlosspark. Sie waren mehr als 200 Jahre alt. Dann wurden sie von einem Schädling befallen und mussten gefällt werden", erzählt die Gärtnerin. Als Frühstücks- und Schneidebrettchen sind die Teile von Ästen und Zweigen der einst mächtigen Bäume heute noch sehr beliebt. "Allerdings geht unser Bestand langsam zur Neige", sagt Carolin Weenen.

Es sind die besonderen Dinge, die den Weihnachtsmarkt auf Schloss Dyck so attraktiv machen. Massenware sucht man dort vergeblich. Die rund 150 Aussteller bieten meist in liebevoller Handarbeit Gefertigtes an, so wie Dagmar und Guido Heitmann. In den Ställen präsentieren sie unter dem Namen "Dein Hoflieferant" weihnachtliche Filz- und Baumwollfiguren oder aus derbem Leinen genähte Deko-Tannen. "Der Renner sind unsere Winterlandschaften to go", sagt Guido Heitmann. Dafür hat seine Frau nostalgisch anmutende Szenen in kleinen Streichholzschachteln arrangiert: Schlittenpartien oder Heiligabend-Bescherungen für die Hosentasche beispielsweise - oder als detailverliebte Dekoration für den Adventstisch.

Dieser Hirte führt Besucher durch die lebende Krippe mit Schafen, Esel und anderen Tieren. FOTO: lber

Gleich nebenan stehen die Menschen am Stand der Gewürzmühle Engels Schlange. "Bei uns bekommt man Nougat und Marzipan noch vom Block geschnitten", verrät Manja Freistühler einen ihrer Kunden-Magnete. Daneben bietet sie viele unterschiedliche Spezialitäten an - von ausgefallenen Senfsorten über seltene Gewürze bis hin zu exklusiven Ölen. "Auch das Gewürz für den Dycker Glühwein ist ein altes Traditionsrezept unserer Familie", sagt sie stolz.

Den weihnachtlichen Seelenwärmer vom Schloss gibt es natürlich heiß in Tassen auf dem Weihnachtsmarkt, aber auch in Flaschen abgefüllt für den Genuss Zuhause im Eingangsbereich. Er gehört zum echten Weihnachtsgenuss ebenso wie ein paar leckere Printen. Die Originale aus Aachen bietet unter anderem Familie Bruns an ihrem Stand in der Orangerie an. "Das Grundrezept haben meine Großeltern vor über 100 Jahren entwickelt, und es ist bis heute unverändert", erzählt Inhaberin Martina Bruns. Allerdings gibt es bei ihr das leckere Gebäck in unzähligen Varianten: Printen mit Kräutern, Schokoladen, Nüssen oder Mandeln, mit Kirschlikör oder Whisky - das Kalorienzählen sollte man an diesem Stand lieber lassen.

Ein Bummel über die Schlossweihnacht ist ein Genuss für alle Sinne, liefert Inspirationen und Geschenkideen. Die Händler offerieren individuellen Schmuck, wärmende Accessoires und ausgesuchtes Wohninterieur. Wer möchte, kann sich sein Weihnachtsoutfit auf Maß fertigen lassen, ausgefallene Blumendeko oder traditionelle Adventskränze mit nach Hause nehmen. Ein Besuch bei der Schlossweihnacht findet in jedem Fall ein gutes Ende - eben eine echte Winter-Märchenwelt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Schlossweihnacht verzaubert Besucher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.