| 00.00 Uhr

Jüchen
Schüler malen Karten für bedürftige Kinder

Jüchen. Wichtelgeschenke der Gymnasiasten fielen zugunsten der Wunschbaum-Aktion diesmal kleiner aus. Von Jannik Zintl

In den letzten Schultagen vor Beginn der Weihnachtsferien sind auf dem Schulhof des Gymnasiums Jüchen immer wieder Mädchen und Jungen zu beobachten, die Geld aus ihren Taschen kramen, um es in eine Spendenbox zu werfen. Denn an der Schule sind sich alle einig: Bedürftigen Kindern in der Gemeinde muss geholfen werden - ganz egal, ob sie schon lange hier leben oder erst seit einigen Wochen in der Flüchtlingsunterkunft untergebracht sind. Zu Beginn des Schuljahres hatte sich darum eine Gruppe am Gymnasium gebildet, die sich für Flüchtlingshilfe und Integration einsetzt. Zusammen mit 13 Schülerinnen denken die Lehrerin Ines Thalmann und die Mütter Kornelia Bodewig und Tanja Weiner-Gilles darüber nach, wie sie sich für die Flüchtlinge engagieren können. Das "Wichteln für den guten Zweck" war eines der Projekte, die das Team auf die Beine gestellt hat.

Die Idee: das traditionelle Wichteln in den Klassen dafür zu nutzen, zu Spenden aufzurufen. Die Kinder sollten sich überlegen, ob sie beim Wichteln einen Euro sparen, um diesen dann zu spenden. "Wir haben das überschlagen und mit 500 Euro Spenden gerechnet", erklärt Ines Thalmann. Doch es kam anders als gedacht. Nachdem auch auf dem Schulhof Kleingeldspenden gesammelt wurden, kamen 1051,60 Euro zusammen. Mit dem Team freut sich die Bürgerstiftung Jüchen, deren Vertreter die Spende jetzt für ihre Wunschbaum-Aktion entgegennahmen.

Das Integrationsteam wollte den Geschenken, die heute in den Räumen der Sparkasse Jüchen ausgegeben werden, noch etwas Persönliches hinzufügen. Mit großer Begeisterung malten Fünft- und Sechstklässler daraufhin im Kunstunterricht fast 200 Weihnachtskarten und leisteten so ihren Beitrag zu der Aktion. Petra Schlotte, kommissarische Schulleiterin des Gymnasiums, war sichtlich stolz und freut sich über die stolze Summe sowie das Engagement ihrer Kollegen, Schüler und deren Eltern.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Schüler malen Karten für bedürftige Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.