| 00.00 Uhr

Jüchen
Schützenkirmes wird attraktiver

Jüchen. Die Sebastianus-Bruderschaft stellt ihre Prinzen und Kronprinzen vor.

Die St. Sebastianus Bruderschaft Garzweiler hat einen neuen Kronprinzen. Es ist Christoph Robert, der mit seiner Ehefrau Renate nun zum zweiten Mal dieses Amt übernimmt. Als Prinzenpaar gehen Yannik Bös und Lea Robert (eine Tochter von Christoph und Renate Robert) dem Kronprinzenpaar voran.

Außerdem wurde der stellvertretende Brudermeister Stefan Bierbaum für eine weitere Amtszeit von vier Jahren gewählt. Peter Hansen bleibt der Kassierer der Bruderschaft, und die junge Generation wird ab sofort von Benjamin Hansen und Tobias Vollenbroich geleitet. Der letzte Posten, der noch besetzt werden musste, war der des Oberst. Hierfür schlug der Vorstand Peter Schiffer vor. Nach einer einstimmigen Wahl trat dieser ans Mikrofon um seine erste Amtshandlung zu vollziehen. Er freue sich, ein erstklassiges Regiment übernehmen zu dürfen und schlug vor, seinen Vorgänger zum Ehrenoberst zu machen, um diesen gebührend zu Ehren. Der Vorschlag wurde mit großem Applaus angenommen. Zuvor hatte sich Oberst Henri Müller nach zwölf Jahren verabschiedet. Die Schützen dankten ihm mit stehenden Ovationen. Um das Leben im Dorf zu fördern und die Jugend für den Traditionsverein zu begeistern, will der Verein im nächsten Jahr einen attraktiveren Kirmesmarkt bieten. Hierzu wurden bereits Autoscooter, Kinderkarussell und andere Attraktionen gebucht.

Auch die Schießabteilung der Bruderschaft erzielte große Erfolge. Schießmeister Christoph Robert berichtete vom ersten Platz beim Bezirkspokalschießen. Axel Kusch sprach am Ende seiner Amtszeit als Jungschützenmeister von einem tollen Jahr für den Nachwuchs und hofft auf weitere Mitglieder: "Schickt eure Kinder in unseren Verein."

(zin)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Schützenkirmes wird attraktiver


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.