| 00.00 Uhr

Jüchen
Shopping-Broschüre für Neubürger

Jüchen. Die Wirtschaftsförderin der Gemeinde, Annika Schmitz, legt ihr Augenmerk auf eine attraktive Infrastruktur im Einzelhandel. Dabei kommt auch Hochneukirch nicht zu kurz. Den Angeboten an Geschäften und Dienstleistern in Hochneukirch hat die Gemeinde jetzt eine eigene aktuelle Broschüre gewidmet.

In der Übersicht mit einem Foto von Hochneukirch aus der Vogelperspektive sind pinkfarbene Zahlenkringel angeordnet, zu denen es jeweils die textlichen Erläuterungen gibt. Gerade für Neubürger sind auf diese Weise die wichtigsten Geschäfte schnell zu finden, und die Orientierung wird erleichtert. Bahnhof, Schmölderpark und Grünanlage Alter Friedhof sind mit Buchstaben gekennzeichnet, die Parkplätze, die zentral in der Nähe der Geschäfte liegen, mit dem bekannten blauen-weißen P-Schild. Gut zu erkennen sind auf der Karte die Bündelungen der Geschäfte entlang der Hochstraße, am Adenauerplatz und teils auch an der Rheydter/Holzer/Wickrather Straße. Das Einzelhandelsangebot in Hochneukirch umfasst laut der Aufstellung der Wirtschaftsförderung der Gemeinde unter anderem drei Bäckereien, zwei Metzgereien, sechs Pizza-Imbissstuben, sechs Schönheits- und Friseursalons für Damen und Herren sowie einen Hundesalon. Zudem sind zwei Fahrschulen für den Ortsteil aufgelistet sowie eine Tauchschule.

Neben weiteren Bekleidungsgeschäften und Lebensmittelläden, die es in Hochneukirch gibt, bemüht sich die Wirtschaftsförderin zur Zeit mit Nachdruck, den leerstehenden Pennymarkt wieder zu füllen. Nach Vorstellung der Gemeinde Jüchen soll dort wieder ein Lebensmittelanbieter angesiedelt werden, möglichst ein Vollsortimenter. Die vorhandene Fläche müsste aber ausgebaut werden, um dem heutigen Standard gerecht zu werden.

(gt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Shopping-Broschüre für Neubürger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.