| 00.00 Uhr

Jüchen
Songwriter aus Kanada arbeitet mit Talenten am Gymnasium

Jüchen. John O' Brien ist ein erfolgreicher Musiker aus Kanada, der viele Konzerte im europäischen Raum spielt. Daneben gibt er Schülern die Möglichkeit, professionell mit ihm Musik zu machen. Jetzt begeisterte er knapp 30 Schüler des Gymnasiums Jüchen bei einem Workshop, dessen Resultat ein Konzert im Atrium der Schule sein sollte. Dem Künstler, der mit seinen Schülern über ihre Wünsche und Talente sprach, gelang es, aus der Gruppe eine Band zu machen, die schließlich in verschiedenen Konstellationen auf der Bühne stand. - "Neben mir steht ein Stuhl, wer Lust hat zu singen, setzt sich hin und singt mit mir", lud er ein. Gianna Di Lorenzo (17) nahm als Erste an und ermutigte so auch andere. "Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, weil er so eine direkte Art hat", berichtet sie später. Sarah Weiser ist 14 und durfte dem Profi einen eigenen Song auf seiner Gitarre vorspielen. Anschließend gab's Tipps. Abends dann sang Sarah vor den gefüllten Bänken im voll besetzten Atrium und bekam tosenden Applaus.

Allgemein herrschte im Workshop eine sehr entspannte Atmosphäre. Auch die Jungs, die anfangs noch zurückhaltend waren, wurden immer mutiger. Spontan gründete sich eine kleine Gruppe, von O'Brien kurzerhand "The Gentlemen" getauft, die abends mit einem Song auftrat. Marcel Schmiegelt (17) erzählt: "Fehler waren kein Problem. Es war toll, in einer so lockeren Atmosphäre zu arbeiten." Marie Holten (17) die auch in ihrer Freizeit viel singt, hatte die Chance, sich von Paul O'Brien helfen zu lassen. "Seine Tipps sind richtig gut", freute sie sich. Am Abend sang Marie dann begleitet von ihren Mitschülern "I see Fire" von Ed Sheeran.

Wenn Paul O'Brien von den Jugendlichen sprach, nannte er sie seine "Freunde", freute sich über eine innovative Gruppe mit sehr talentierten Leuten. Der Pianist sei ein Gottesgeschenk, und er würde ständig nach einem Gitarristen suchen, wie er ihn am Gymnasium Jüchen fand, meinte der Kanadier. Marcel Schmiegelt und Daniel März (18) freuten sich über die Komplimente.

(Zi)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Songwriter aus Kanada arbeitet mit Talenten am Gymnasium


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.