| 00.00 Uhr

Jüchen
Sportler vor Guinness-Buch-Eintrag

Jüchen. In Weltrekordzeit hat Hermann-Josef Stefes das Sportabzeichen erlaufen.

Elf Minuten und 50 Sekunden: So lange benötigte Hermann-Josef Stefes, Läufer der Mönchengladbacher LG, für das Absolvieren des Sportabzeichens auf dem Sportplatz in Jüchen. Schneller als er hat wahrscheinlich noch kein Sportler der Welt das Sportabzeichen absolviert. Wenn alles klappt, könnte das für den Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde reichen.

Voraussetzung für Stefes Erfolg war die exakte Planung der einzelnen Disziplinen - und ein Schwimmbad in unmittelbarer Nähe zum Leichtathletik-Stadion. Dies war in Jüchen gegeben. Stefes, der bei seinem Weltrekordversuch von Teamkollege Christian Sonntag begleitet wurde, startete mit den 3000 Metern, die er in 9:59 absolvierte. Direkt danach sprang er - quasi noch aus dem Auslaufen heraus - 4,35 Meter weit, warf den Medizinball 14,20 Meter, zog sich im Laufen Shirt und Spikes aus und lief barfuß die etwa 50 Meter über die Stadionstraße zum Schwimmbad. Auch dort war alles vorbereitet. Stefes sprang ins Becken und schwamm die 25 Meter in 24 Sekunden. Damit hatte er eine Gesamtzeit von 11:50 Minuten. Teamkollege Christian Sonntag kam rund eine Minute später in 12:53 Minuten ins Ziel.

"Ich freue mich wahnsinnig, dass das alles so gut geklappt hat. Vielen Dank an die Vereine und verschiedenen Zeitnehmer, die das ermöglicht haben", sagte Hermann-Josef Stefes im Anschluss.

Das bislang schnellste Sportabzeichen wurde zwar in einer noch schnelleren Gesamtzeit von 11:40 Minuten absolviert. Allerdings ohne das abschließende Schwimmen. Stefes wird den ausreichend dokumentierten Rekord jetzt beim Guinness-Buch einreichen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Sportler vor Guinness-Buch-Eintrag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.