| 00.00 Uhr

Jüchen
Thomas Lindgens ist neuer BSHV-Chef

Jüchen: Thomas Lindgens ist neuer BSHV-Chef
FOTO: A. Baum
Jüchen. Die Jüchener Schützen wählten Teile ihres Vorstandes neu - darunter auch den Präsidenten. 29 Jahre lang stand Hans-Hubert Krall an der Spitze des Vereins, jetzt trägt der 25 Jahre jüngere Thomas Lindgens die Verantwortung. Von Christian Kandzorra

Ein historischer Tag für die Jüchener Schützen: Nach mehr als 29 Jahren gab Präsident Hans-Hubert Krall am Freitagabend bei einer außerordentlichen Generalversammlung in der Zweifachsporthalle die Verantwortung an seinen bisherigen Stellvertreter Thomas Lindgens ab. Der 44 Jahre alte Jüchener, der im Zug "Preußens Gloria" mitmarschiert, wurde von den 205 anwesenden Schützen einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. "Das Präsidentenamt sehe ich als eine neue Herausforderung. Ich freue mich sehr darauf", sagte Thomas Lindgens, der schon seit seinem 16. Lebensjahr leidenschaftlicher Schütze ist.

Der Vermögensberater ist so lange im Jüchener Bürgerschützen- und Heimatverein (BSHV), wie Hans-Hubert Krall dort Präsident war. "Jetzt müssen Jüngere ran", sagt Krall, der in seiner Abschiedsrede betonte: "Ich war gerne euer Präsident." Der 69-Jährige blickte positiv zurück auf die vergangenen 29 Jahre. Der Jüchener hat den BSHV mit viel Liebe geführt und setzte sich dafür ein, Bürger stärker ins Vereinswesen mit einzubeziehen.

So steht Hans-Hubert Krall etwa für den Familientreff, den Mundartabend oder die Hubertusmesse. "Höhepunkt meiner Amtszeit war das 125-Jahr-Jubiläum des Vereins", blickte Krall bei der Generalversammlung zurück und winkte nach einem letzten "Ich danke Euch" gerührt in die applaudierende Menge, die ihren alten Präsidenten ebenso mit Standing Ovations würdigte wie ihren neuen.

Für die nächsten sechs Jahre wird Thomas Linsgens den BSHV als 13. Präsident in der Vereinsgeschichte führen. Kurz nachdem er per Handzeichen von den Jüchener Schützen gewählt worden war, betonte er: "Hans-Hubert Krall hat Vereinsgeschichte geschrieben." Lindgens, den Kameradschaft und Freundschaft am Schützenwesen begeistern, dankte den Schützen für ihr Vertrauen und stellte den Antrag, seinen Vorgänger Hans-Hubert Krall am Königsehrenabends-Wochenende im Oktober zum Ehrenmitglied des Vereins zu ernennen. Diesen Antrag bestätigten die Schützen sofort einstimmig.

Doch damit nicht genug: Zu Ehren Hans-Hubert Kralls und auch zu Ehren des Regimentsadjutanten Klaus Weyers, der ebenfalls aus dem Amt ausschied, wird am Samstag, 24. Oktober, der Große Zapfenstreich im Innenhof von Haus Katz intoniert, bei dem beide Schützen für ihr Engagement gebührend geehrt werden sollen.

Neben der Wahl des neuen Präsidenten wählten die Jüchener Schützen Robert Wirtz zum neuen Regimentsadjutanten und Kurt Leines zum neuen Schatzmeister. Er folgt damit auf Peter Fikus, der im Oktober ebenfalls zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt werden soll. Regiments-Kommandeur Gerhard Schreiber lobte bereits im Vorfeld, dass sich für jede Position der scheidenden Vorstandsmitglieder Nachfolger gefunden haben.

Das Personal-Konzept des Vorstandes ging bei der Generalversammlung voll auf, die Schützen machten bei der Versammlung keine neuen Personal-Vorschläge.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Thomas Lindgens ist neuer BSHV-Chef


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.