| 17.43 Uhr

Schwerer Unfall in Jüchen
Lastwagenfahrer war wohl zu schnell unterwegs

Unfall mit Lastwagen in Jüchen
Jüchen. Als vermutliche Ursache für den schweren Unfall mit einem Lastwagen am Mittwoch an der Grubenrandstraße in Jüchen geht die Polizei jetzt von unangepasster Geschwindigkeit aus. Der Lastwagen war in der Böschung hängen geblieben.

Dies sei der Stand der ersten Ermittlungen, hieß es auf Nachfrage unserer Redaktion bei der Kreispolizei. Der schwer verletzte Fahrer sei nicht in Lebensgefahr, hieß es weiter.

Am Mittwochmorgen war der Mann mit seinem fast 14 Tonnen schweren Gefährt von der Grubenrandstraße abgekommen, durch das Gebüsch gebrochen und um ein Haar auf der A46 gelandet. Die Bergung des Fahrzeugs gestaltete sich sehr schwierig, wie unser Video zeigt.

 

(gt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unfall in Jüchen Grubenrandstraße: Lastwagenfahrer war wohl zu schnell


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.