| 00.00 Uhr

Jüchen
Viele Ehrungen beim Schützenfest in Damm

Jüchen. Heinz-Georg Esser ist nun Ehrenpräsident. Sogar aus Brasilien kamen Feiernde ins Dorf. Von Karin Verhoeven

Das Schützenfest 2016 in Damm ist etwas ganz Besonderes, denn es gab gestern beim Frühschoppen eine noch nie da gewesene Ehrung. Feierlich verkündete Oberst Manfred Esser: "Erstmals in der Geschichte der Dorfgemeinschaft Damm ernennt Präsident Jochen Fuhrmann seinen Vorgänger Heinz-Georg Esser für dessen 18-jährige Präsidentschaft zum Ehrenpräsidenten." Jubel bestätigte, wie richtig diese Entscheidung war.

Am Samstag war der stimmungsvolle Fackelzug vor der Abkrönung eine perfekte Abrundung des Regierungsjahres von Ralf und Sandra Oerding, die bestätigten: "Es war ein super schönes Jahr. " Um 21.20 Uhr wechselten Königskette und Königinnendiadem zu Heinz und Margret Göbels aus Scherfhausen. Der Applaus ließ erahnen, dass die beiden in Damm überaus beliebt sind. Seit 1997 wohnt die Familie, zu der zwei Söhne und eine Tochter gehören, mitten in Scherfhausen. Der König engagiert sich dort im Vorstand der Dorfgemeinschaft, er ist Mitglied der St.-Sebastianus-Bruderschaft Glehn und Kulissenbauer für das "Glehner Buretheater". Auch Margret Göbels ist vom "Theatervirus" angesteckt und sorgt bei den Vorstellungen fürs leibliche Wohl der Zuschauer.

Die weiteste Anreise für das Schützenfest in Damm hatten Willi und Arlene Langen aus Brasilien. Näher hatte es die große Abordnung aus Aldenhoven. Und wie schon seit neun Jahren reisten wieder rund 50 Mitglieder der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft aus dem rechtsrheinischen Baumberg an mit Brudermeister Erhard Goth, dessen "Vize" Harry Hansen, Oberst Giovanni Tesaro und Königspaar Christof und Ulrike Spies. Sie überreichten der Dorfgemeinschaft ein prächtiges Fahnenband "in aller Freundschaft". Auch viele Ehrungen standen an. Den Oberstorden erhielt Henning Deisberg für seine Verdienste in der Denkmalpflege. Seit 50 Jahren in der Dorfgemeinschaft sind Adolf und Michael Brass, seit 40 Jahren Josef Neuen, Dieter Püllen, Bernd Röth, Wilhelm Wildschütz und das Tambourcorps "Heimattreue Elfgen 1922". 25-Jähriges begehen Harald Albrecht, Achim Gehlen, Joachim Hanisch, Dieter Humpesch, Hans-Joachim Kaul. 40-jähriges Zugjubiläum hat der Grenadierzug "Dä Ress davon".

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Viele Ehrungen beim Schützenfest in Damm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.