| 00.00 Uhr

Jüchen
Vocke-Brüder jetzt beide Einrad-Weltmeister

Jüchen: Vocke-Brüder jetzt beide Einrad-Weltmeister
Lars (l.) und Jan Vocke sind jetzt beide Einrad-Weltmeister. Lars holte 2014 in Kanada, Jan am Montag in Spanien den Titel. FOTO: Anja Tinter
Jüchen. Jan und Lars Vocke haben sich als Weltmeister im Einradfahren abgewechselt. Am Montag holte Jan Vocke (22) in Spanien den Titel. Von Gundhild Tillmanns

Das Einradfahren ist eigentlich eine eher exotische Sportart und wird deshalb von wenigen betrieben. Alles andere gilt aber für Familie Vocke aus Bedburdyck. Der 22-jährige Jan Vocke wurde am Montag Weltmeister im Muni-Downhill-Einradfahren in Spanien. Sein Bruder Lars hatte zwei Jahre zuvor den Weltmeistertitel in Kanada geholt. An dem spannenden Wettkampf im Baskenland nehmen jetzt fast 2800 Einradfahrer aus 41 Nationen teil. Der 20-jährige Lars Vocke kam auf Platz vier der Weltmeisterschaft, und Mutter Gabi weiß, wie enttäuscht er war. Und Schwester Lena Vocke (13) landete beim Coasting bei ihrem WM-Debüt auf dem sechsten Platz in der Altersklasse bis 14 Jahre.

Der vormalige Weltmeister Lars ist nur ganz knapp an einem dritten Platz vorbeigekommen. Nach einem Sturz sei ihm eine zu lange Gehzeit "aufgebrummt" worden, hatte er seinen Eltern bei einem Telefonat Montagnacht mitgeteilt. "Die haben da nur eine ganz schlechte Internetverbindung. Als wir uns sehr spät erst sprechen konnten, da war unser Weltmeister Jan schon so müde. Ich habe ihn sogar darauf ansprechen müssen, dass er Weltmeister geworden ist", erzählt Gabi Vocke, die vom Erfolg ihres Sohnes zuvor schon aus dem Internet erfahren hatte. "Jan ist ein ganz ruhiger Mensch, der zeigt keine große Euphorie", berichtet die Mutter. Stattdessen habe sich der nun amtierende Einrad-Weltmeister Jan Vocke eher enttäuscht gezeigt, dass er bei einem Wettkampf in seiner Paradedisziplin, dem Coasting, zuvor nur auf den vierten Platz gekommen sei.

Dafür wird er sich schon mal darauf vorbereiten dürfen, dass Jan am Montag nach seiner Rückkehr aus Spanien alsbald von Bürgermeister Harald Zillikens ins Rathaus gebeten wird: Denn sein Bruder Lars hatte sich dort schon als Einrad-Weltmeister ins Goldene Buch. Nun wird Jan folgen.

Wenn Jan Vocke nicht gerade Einrad fährt, studiert er Elektrotechnik in Aachen. Er hat kürzlich seine Bachelorarbeit eingereicht. Lars Vocke ist im dritten Ausbildungsjahr als Mechatroniker beim RWE. Er wohnt noch bei den Eltern in Bedburdyck. Jan hat in Aachen ein Zimmer und kommt an den Wochenenden meistens nach Hause, wo beide Brüder dann auch für die Einrad-Wettkämpfe auf der Tartanbahn beim TV Jüchen trainieren.

Schwere Unfälle oder Verletzungen haben die beiden Einrad-Asse laut Gabi Vocke noch nicht zu erleiden gehabt: "Lars hat diesmal auch ganz brav einen Rückenprotektor eingepackt", erzählt Gabi Vocke. Stürze mit dem Einrad seien zwar in der Regel weniger gefährlich, als mit Zweirädern - "da ist der Lenker im Weg" -, aber Schutzkleidung sei sinnvoll. In der Altersklasse U30 werde mit Helm, Handschuhen, geschlossenen Schuhen und Knieschützern, in der Eliteklasse sogar mit Integralhelm gefahren, berichtet die Mutter.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Vocke-Brüder jetzt beide Einrad-Weltmeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.