| 00.00 Uhr

Jüchen
Weihnachtsmarkt rund um St. Jakobus

Jüchen: Weihnachtsmarkt rund um St. Jakobus
Dekoration fürs Weihnachtsfest und vieles mehr wird beim elften Jüchener Weihnahctsmarkt erhältlich sein. FOTO: L. Berns
Jüchen. An den 29 Ständen gibt es in diesem Jahr mehrere neue Angebote. Großes Bühnenprogramm im Gotteshaus. Von Carsten Sommerfeld

Der größte ist er in der Region nicht, und mit zwei Tagen Dauer ist er auch nicht besonders lang - doch der Jüchener Weihnachtsmarkt stellt dennoch etwas Besonderes dar. "Die Kooperation zwischen der Gemeinde und der Kirchengemeinde ist ein Alleinstellungsmerkmal", erklärte Bürgermeister Harald Zillikens: "Hier gibt es etwas für den Leib und für die Seele." Zusammen mit Pfarrer Ulrich Clancett stellte der Verwaltungschef gestern das Programm vor, in das auch das Gotteshaus St. Jakobus wieder intensiv einbezogen wird. "Viele schätzen es, beim Weihnachtsmarkt-Besuch sich einfach in die Kirche zu setzen und innezuhalten", sagte Clancett.

Am Samstag, 12. Dezember (ab 12 Uhr) und Sonntag, 13. Dezember (Start mit dem Gottesdienst um 9.30 Uhr), öffnet die Budenstadt rund um die Pfarrkirche. Das Angebot reicht von liebevollen Accessoires und Schmuck über Likör, Tees und Duftöle bis hin zur selbstgenähten Kinderkleidung. An fünf Ständen sind neue Aussteller zu finden. Willi Bähr aus Jüchen verkauft Weihnachtsdekoration, Sabine Braka aus Mönchengladbach Filzarbeiten. Bei Sigrid Pawlowsky und Andrea Volk gibt es selbstgefertigten Schmuck, bei Tanja Behling aus Engelskirchen Kosmetik. Neu ist auch der Stand von "Gewerbe Jüchen". Händler verkaufen, wie Wirtschaftsförderin Annika Schmitz erklärte, viele Waren von Textilien bis zum Bürostuhl für einen guten Zweck. "Der Erlös kommt wahrscheinlich der Bürgerstiftung zugute", so Schmitz. Wie im Vorjahr würden zudem mehrere Händler im Ortsteil am Sonntag, 13. Dezember, von 12 bis 17 Uhr ihre Geschäfte öffnen.

Eine Besonderheit wird am Stand des Pfarrgemeinderates erhältlich sein. Dort wird ein Recycling-Produkt" verkauft, das aus alten, ausgedienten "Gotteslob"-Gesangbüchern entstanden ist: Teelichter aus Glas, die in transparent gemachten Seiten aus dem Buch eingehüllt wurden. "Eine pfiffige Idee", so Clancett. Das kulinarische Angebot beim Markt reicht von Crepés über Waffeln bis hin zu Steak oder Panhas mit Bratkartoffeln.

In der Pfarrkirche gibt es an beiden Tagen mit Musik und Weihnachtsspiel ein abwechslungsreichen Programm, das unter anderem auch Kinder der Lindenschule, der Grundschule In den Weiden und der Kitas "Rappelkiste" und "Unserer Lieben Frau" mitgestalten. Für Unterhaltung sorgen zudem etwa die Musikschule "Pro Musica", der Kirchenchor, die Dycker Schlossgeister" und die Gruppe "All together" aus Gierath. Zur Markteröffnung spielt das Fanfarencorps St. Martinus Bedburdyck.

Ein Höhepunkt laut Ulrich Clancett: Am Samstag, 17 Uhr, beginnt ein Gitarren-Meisterkonzert mit Hubert Käppel und dem Jüchener Daniel März. "Käppel hat ein Buch geschrieben, das wohl jeder Gitarrenschüler kennt", so Clancett. Und ab 19.30 Uhr ist ein festliches Konzert für Bläser und Orgel mit "International Brass" und Hubert Schmitz zu hören. Auch die Gottesdienste sind Teil des Programms.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Weihnachtsmarkt rund um St. Jakobus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.