| 00.00 Uhr

Jüchen
Zillikens sieht Gesamtschulanmeldung optimistisch

Jüchen. Der Bürgermeister setzt auf das Ergebnis der Elternbefragung mit 84 Prozent für die geplante Gesamtschule. Von Gundhild Tillmanns

Bürgermeister Harald Zillikens sieht es nicht als problematisch an, dass bei der jüngsten Eltern-Information zur geplanten Gesamtschule nur 50 Personen anwesend waren. Schließlich sei dies nur die letzte in einer Reihe von Veranstaltungen für Eltern gewesen. Und die beiden vorherigen Infoabende seien gut besucht gewesen, betont der Bürgermeister. Außerdem seien mehr als 800 Eltern schriftlich angefragt worden, wobei für alle Jahrgänge die erforderliche Zahl von 100 Stimmen für die Gesamtschule übertroffen worden seien, erinnert er.

Zillikens sagt, er sei nun "verhalten optimistisch", dass bei den anstehenden Anmeldeterminen am Monatsende mindestens 100 Anmeldungen auf eine Gesamtschule eingehen werden. Dies habe die zurückliegende Diskussion gezeigt. Und der Bürgermeister bezieht sich auf die hohe Beteiligung und das Ergebnis der Elternbefragung. Dabei sei schließlich die Umwandlung von der Sekundar- in die Gesamtschule von 84 Prozent der Eltern befürwortet worden, erinnert Zillikens. Auch die hohe Beteiligung an der Elternbefragung von etwa 82 Prozent unterstreiche den Wunsch, eine Gesamtschule in Jüchen einzurichten.

Übrigens möchte Zillikens im Nachhinein im Bezug auf die Sekundarschule nicht von einer "zweiten Wahl" sprechen, sondern relativieren: "Die damalige Rechtslage hätte vor vier Jahren eine Gesamtschule nicht zugelassen, insofern war die Sekundarschule damals sogar die erste Wahl", sagte er im Gespräch mit unserer Redaktion. Inzwischen habe sich das Blatt gewendet.

Harald Zillikens: "Die Sekundarschule bewegt sich mittlerweile auf sehr dünnem Eis. Wenn die Gesamtschule nicht zustande kommt und die Sekundarschule mangels Anmeldungen in Frage gestellt wird, dann könnten wir den Eltern, die ihre Kinder nicht aufs Gymnasium schicken können, nur noch die Hauptschule und die Realschule in Jüchen anbieten."

Denn es sei davon auszugehen, dass die Gesamtschulen in Mönchengladbach und Grevenbroich zusammen an die 600 Schüler, vornehmlich von außerhalb, ablehnen müssten.

Info Tag der offenen Tür mit Probeunterricht und Vorstellung des pädagogischen Konzeptes der Gesamtschule , heute, Samstag, 10 bis 13 Uhr, Sekundarschule Jüchen, Stadion-straße 77.

Anmeldungen für die geplante Gesamtschule in Jüchen, Stadionstraße 77: 29. Januar, 14 bis 18 Uhr, 30. Januar, 10 bis 13 Uhr, 1. Februar, 10 bis 13 Uhr und 16 bis 18 Uhr, Dienstag, 2. Februar, 10 bis 13 Uhr.

Anmeldungen am Gymnasium, Stadionstraße 75: 29. Januar, 14 bis 18 Uhr, 30. Januar, 10 bis 13 Uhr, 1. Februar, 10 bis 13 Uhr und 16 bis 18 Uhr, 2. Februar, 10 bis 13 Uhr, 12. Februar, 15 bis 17 Uhr, 13. Februar, 11 bis 13 Uhr, 15. Februar, 10 bis 13 Uhr, 16. Februar, 10 bis 13 Uhr.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Zillikens sieht Gesamtschulanmeldung optimistisch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.