| 00.00 Uhr

Kaarst
400 Wunschzettel im Rathaus

Kaarst: 400 Wunschzettel im Rathaus
Der Wunschbaum ist nun auch offiziell eröffnet worden. FOTO: Stadt
Kaarst. Die Aktion zu Weihnachten wird von einer Familie aus Holzbüttgen organisiert.

Im Rathaus steht ein ganz besonderer Weihnachtsbaum. Seine Spitze reicht weit über die erste Etage hinaus. Geschmückt ist die Acht-Meter-Tanne mit unzähligen Lichtern, silbernen und roten dicken Kugeln und goldenem Lametta. Doch der wichtigste Schmuck hängt in Reichweite: Rund 400 Wunschzettel baumeln an den nadeligen Ästen, darauf Weihnachtswünsche von bedürftigen Kindern.

Zum neunten Mal organisiert Familie Gaspers aus Holzbüttgen die Wunschbaumaktion. Dabei hat jeder aus der Familie seine Aufgabe. Familienoberhaupt und Gärtnermeister Georg Gaspers hat den Baum geschlagen, seine Frau Martina schaut regelmäßig vorbei und kontrolliert, welche Geschenke bereits abgegeben wurden. Tatkräftige Unterstützung bekommt sie von ihrer Tochter Katrin und Enkelin Elina. Die Zehnjährige ist Feuer und Flamme für das Projekt und achtet gewissenhaft darauf, dass ja kein Kind leer ausgeht. Die Gaspers sind eine richtige Weihnachtsfamilie. "Wir freuen uns, wenn wir anderen eine Freude machen können", sagt sie. "Denn auch ein Tropfen auf dem heißen Stein ist ein Tropfen."

Die Wunschbaumaktion läuft noch bis Samstag, 9. Dezember. "Diese Aktion ist etwas ganz Besonderes. Wir können helfen, Wünsche zu erfüllen, die sonst vielleicht nicht hätten realisiert werden können", sagt Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus.

(vest)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: 400 Wunschzettel im Rathaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.