| 00.00 Uhr

Kaarst
44 Mädchen und Jungen musizieren um die Wette

Kaarst. Zum 15. Mal veranstaltet das Albert-Einstein-Gymnasium seinen Musikwettbewerb. Seit 29 Jahren findet er alle zwei Jahre statt. Für den diesjährigen Wettbewerb liegen 44 Anmeldungen vor.

Ein großes Spektrum an Instrumenten ist vertreten: Klavier (16 Meldungen), akustische Gitarre (4), E-Gitarre (2), Blockflöte (1), Violine (4), Cello (1), Saxophon (2), Keyboard (1) und Schlagzeug (2). Zudem stellen sich elf Sänger den Juroren. Gewertet wird in den Kategorien Solo und Ensemble. In der Unterstufe (Klassen 5 bis 6) meldeten sich 16, in der Mittelstufe (Klassen 7 bis 9) 11 und in der Oberstufe (Stufen 10 bis 12) 17 Schülerinnen und Schüler.

Das öffentliche Preisträgerkonzert wird am Dienstag, 1. März, ab 19.30 Uhr, im Albert-Einstein-Forum stattfinden. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.

Als der Wettbewerb im Jahre 1987 ins Leben gerufen wurde, konnte keiner der Mitwirkenden ahnen, dass er zu einer so langlebigen Institution des Gymnasiums werden würde. Dabei geht es nicht um die Entdeckung eines "Superstars", sondern vielmehr um die Motivierung und Förderung der schuleigenen musikalischen Elite. Auch in diesem Jahr waren musikalisch begabte Schüler aller Jahrgangsstufen aufgerufen, ihre Fähigkeiten sowie ihren künstlerischen Ausdruck vor einer achtköpfigen, aus Eltern, ehemaligen Schülern und Musiklehrern zusammengesetzten Jury zu präsentieren.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: 44 Mädchen und Jungen musizieren um die Wette


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.