| 00.00 Uhr

Kaarst
A-Cappella-Band bietet Einblicke ins Weihnachtsfest

Kaarst. Wenn die "A-Cappella-Sensation aus Hamburg" ihr Gastspiel in Kaarst ankündigt, gibt es kein Halten mehr. In Windeseile sind alle Tickets ausverkauft - gerade zur Weihnachtszeit. Denn das aktuelle Programm "Weihnachten mit LaLeLu" ist ein gelungener Mix aus A-Cappella-Gesang, Komik, Satire und Parodie, Pop und Klassik.

Sanna Nymann ist dort aufgewachsen, wo der Weihnachtsmann herkommt - in Finnland. Die große Brünette mit der Fünf-Oktaven-Stimme lässt nicht nur die Herzen aller Männer schmelzen, sie bringt auch den ganzen Saal zum Lachen, wenn sie über Weihnachten in ihrer Heimat singt. Dort wird Gerüchten zufolge gerne mal viel getrunken, was so manche skurrile Situation beim Familienfest mit sich bringt. Jan Melzer ist der Mann mit der Allround-Stimme: Er ist Mick Jagger, Karel Gott und Udo Lindenberg in einer Person - aber auch als Julio Iglesias mehr als überzeugend. Tobias Hanf trieb dem begeisterten Publikum die Lachtränen in die Augen mit seiner Parodie: von Rainer Calmund über Kaiser Franz bis hin zur Kanzlerin - er parodiert zehn Promis in fünf Minuten, und das so eindeutig, dass keine weiteren Erklärungen nötig sind. Seine Opernstimme lässt jeden Saal erbeben, und sein russischer Bass ist die Basis des Quartetts. Frank Valet ergänzt die vier Sänger perfekt, hat er doch als Opern-Bariton eine ergreifende Pop-Stimme - und jede Menge Humor LaLeLu enthüllten am Wochenende im Albert-Einstein-Forum die ganze Wahrheit über das Fest, angefangen bei den Geschenken, die Frauen akribisch planen, während Männer nach dem Prinzip Hoffnung agieren. Deshalb haben viele Männer "Weihnachtsangst" haben - dazu gab es ein musikalisches Essay von George Michael. Und wer ist eigentlich dieser Lars Krismess, der derzeit in aller Munde ist? Weihnachten, da sind LaLeLu sich einig, ist für eine Beziehung das, was der Vesuv für Pompeji war.

Es gab Einblicke ins weihnachtliche Finnland und die "Weihnachtsmetzgerei", Rückblicke auf die weihnachtliche DDR, bevor die Ikone des Weihnachtsfestes, der Weihnachtsmann, die Bühne betrat. Und der hatte sich eine große Schar an Helfern gesucht, weil er die vielen Geschenke kaum noch alleine transportieren kann: DHL-Mitarbeiter.

(vest)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: A-Cappella-Band bietet Einblicke ins Weihnachtsfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.