| 16.13 Uhr

A57 Kreuz Kaarst
Lkw fährt in Stauende - Fahrer schwer verletzt

Lkw fährt auf A57 in Stauende
Lkw fährt auf A57 in Stauende FOTO: Berns, Lothar
Kaarst. Auf der A57 zwischen dem Kreuz Kaarst und Büttgen ist am Montagmorgen ein Lkw-Fahrer auf ein Stauende aufgefahren. Der Fahrer wurde schwer verletzt, ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Die Autobahn war in Richtung Köln zeitweise voll gesperrt.

"Der Unfall passierte gegen 8.04 Uhr", sagte Polizeisprecher Fiebig unserer Redaktion. Um diese Uhrzeit hatte sich auf der A57 in Fahrtrichtung Köln bereits ein Stau gebildet. Ein 39 Jahre alter Lkw-Fahrer bemerkte diesen offenbar zu spät und fuhr auf das Stauende auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die Lkw eines 49-Jährigen und eines 44-Jährigen ineinander geschoben.

Der Fahrer des Unfallwagens wurde in seiner Führerkabine eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr unter Einsatz eines hydraulischen Rettungsgeräts und mit Unterstützung der Seilwinde befreit werden. "Der Mann wurde an der Unfallstelle von einem Notarzt versorgt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz", sagte Fiebig. Letztlich wurde der Hubschrauber aber nicht gebraucht, der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden anderen Lkw-Fahrer wurden leicht verletzt.

Autobahn zeitweise voll gesperrt

Die A57 war zwischen dem Kreuz Kaarst und Büttgen in Fahrtrichtung Köln zweitweise voll gesperrt. Seit etwa 10.30 Uhr war ein Fahrstreifen frei, seit etwa 11.30 Uhr ist die Sperrung aufgehoben. Zeitweise staute sich der Verkehr auf einer Strecke von rund acht Kilometern, gegen 12.30 Uhr hatte sich der Stau aufgelöst.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 45.000 Euro. Wegen des Staus mussten viele Verkehrsteilnehmer auf umliegende Straßen ausweichen. Dort ging es wegen der hohen Verkehrsbelastung zum Teil nur zäh vorwärts.

Wo genau sich der Verkehr derzeit besonders stark staut, sehen Sie in unserer interaktiven Stau-Karte. Einfach näher an die gefragte Strecke heranzoomen und nachgucken.

Legende

grün freie Fahrt

gelb hohes Verkehrsaufkommen

rot stockender Verkehr

dunkelrot Stau

(lsa)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.