| 00.00 Uhr

Kaarst
Aktionstag der "Blindgänger" soll Brücken bauen

Kaarst: Aktionstag der "Blindgänger" soll Brücken bauen
Emanuel Stadler, Michael Beum und Manuela Dolf von den Kaarster "Blindgängern" freuen sich auf viele Besucher am Aktionstag. FOTO: Skiba
Kaarst. Die Kaarster Initiative für Sehbehinderte und Blinde lädt für den 14. April zum Aktionstag in die Rathausgalerie. Von Carolin Skiba

Unermüdlich kämpfen die Kaarster Blindgänger für mehr Verständnis und Akzeptanz in der Gesellschaft. Oft sei es schlicht Unwissenheit und die Scheu vor dem Unbekannten, die einem offenen Umgang mit sehbehinderten oder blinden Menschen im Weg stünde, sagt Manuela Dolf von der Initiative. Um das zu ändern, veranstalten die Blindgänger am 14. April einen Aktionstag unter dem Motto "Schwarz sehen - nicht mit uns". Von 10 bis 14 Uhr haben Interessierte in der Rathaus-Galerie die Möglichkeit, die Welt blinder und sehbehinderter Menschen kennenzulernen. Zudem richtet sich der Aktionstag auch an Betroffene: Augenpatienten oder Angehörige, die mehr erfahren wollen - jeder kann beim Aktionstag wertvolle Informationen rund um das Thema sehen und leben mit Seheinschränkung bekommen. Betroffene, die bisher vielleicht nicht recht wussten, an wen sie sich wenden sollen, haben die Gelegenheit, die Kaarster Blind-Gänger ganz ungezwungen kennenzulernen und zu erfahren, wie sie mit ihrer Diagnose umgegangen sind. "Viele kommen nicht gut allein zurecht, die muss man dann einfach an die Hand nehmen und Hilfe zur Selbsthilfe leisten", sagt Dolf. Sie und auch ihre Mitstreiter haben zu Anfang die Diagnose als Schock erlebt, gehadert, sich aber wieder zurück ins Leben und den Alltag gekämpft. "Die Grundidee unseres Zusammenschlusses war, dass wir mittlerweile ein Wissen haben, das wir weitergeben müssen. Und es kommen immer mehr Themen hinzu."

Die neuesten Themen werden im Rahmen des Aktionstages vorgestellt. Vor Ort können Hilfsmittel ausprobiert werden, Experten aus der Medizin, der Selbsthilfe, dem Rehabereich und der Hilfsmittelversorgung stehen als Ansprechpartner zur Verfügung, auch Einzelberatungen werden angeboten. Eine weitere Aktion ist zum Beispiel Blindenschach, außerdem ist die Blindenhörbücherei Münster vertreten. Fragerunden und Mitmach-Aktionen sind ebenfalls im Angebot. Das Café Einblick kümmert sich ums Catering, die Musikschule Mark Koll sorgt für Live-Musik.

Mit dem Aktionstag wollen die Blindgänger eine Brücke für Erkrankte und Nicht-Erkrankte bauen und denen eine Türe öffnen, die es brauchen. Wer mehr Informationen zu Ort, Zeit und Ablauf braucht, besucht die Internetseite der Blindgänger: www.kaarster-blind-gaenger.de

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Aktionstag der "Blindgänger" soll Brücken bauen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.