| 09.33 Uhr

Kaarst
"Athlet des Monats" im Fitnessmagazin

Kaarst: "Athlet des Monats" im Fitnessmagazin
Dany Petric, der bis vor kurzem in Kaarst lebte, betreibt sein eigenes Fitness-Studio in Düsseldorf-Oberkassel. FOTO: Bauer
Kaarst. Dem 28-jährigen Dany Petric, der bis vor kurzem noch in Kaarst lebte, wird in dem Magazin "Men's Health Muscle" Mitte Dezember eine ganze Seite gewidmet. Von Simon Janssen

Wer Dany Petrics Körperbau sieht, der stellt sehr schnell fest – diese Muskelberge hat er nicht von Natur aus. In jeder Faser stecken unzählige Einheiten an Fitnessgeräten, unter deren Last die meisten Menschen wohl zusammenbrechen würden. Doch Petric quält sich gerne, denn immer wieder erhält er eine Bestätigung für seine Arbeit. So auch vor rund einem Monat, als er Post von der Fachzeitschrift "Men's Health Muscle" erhielt. "In einem Brief wurde mir mitgeteilt, dass ich zum Athleten des Monats auserwählt wurde", sagt Petric, der bis vor kurzem noch in Kaarst lebte. Eine ganze Seite wird ihm in der Fachzeitschrift für ernährungsbewusste Muskelmänner gewidmet, die Mitte Dezember erscheint. Bereits vor einigen Monaten schmückte er das Cover der Zeitschrift – nun also die nächste prominente Platzierung.

Doch welche Kriterien werden bei der Wahl zum Athleten des Monats berücksichtigt? "Das Allgemeinbild ist besonders wichtig, also der gesamte Körperbau – zudem war ausschlaggebend, dass ich nicht nur mich, sondern auch andere Menschen fitmache. Der Ex-Kaarster betreibt sein eigenes Studio in Oberkassel. Zu seinen Kunden zählen zahlreiche Stars und Sternchen. Unter anderem hat er einige Spieler von Fortuna Düsseldorf unter seine Fittiche genommen, die zusätzlich zu den Einheiten mit dem Team noch individuelles Training absolvieren. Auch Tote-Hosen-Sänger Campino hat er in seinem Studio kennengelernt.

Wer Petrics Facebook-Seite besucht, entdeckt nicht nur Bilder von Trainingseinheiten, auf denen er seinen braun gebrannten Waschbrettbauch zur Schau stellt, sondern auch kleine Geheimnisse, wie er zu so einem Körper gekommen ist. So empfiehlt er Gerichte wie Lachsfilet mit Süßkartoffeln, Blattspinat und lactosefreiem Magerquark – gebraten in Kokosöl. "Ernährung ist das A und O", sagt der Wahl-Düsseldorfer. Weitere Zutaten für den Traumkörper seien Disziplin, Motivation und Durchhaltevermögen. Doch das Thema Fitness ist aufgrund der Individualität jedes Körpers ein hochkomplexes.

Mit dem weit verbreiteten Mythos, möglichst wenige Kohlenhydrate seien für jeden Menschen, hilfreich, der Gewicht reduzieren und Muskeln aufbauen möchte, räumt Petric auf. "Das ist von Körper zu Körper ganz unterschiedliche. Was für den einen gut ist, kann für den anderen komplett falsch sein. So ist es auch mit den Kohlenhydraten."

Ähnlich durchgetaktet wie seine Trainingseinheiten sind seine Pläne für die Zukunft: "Ich möchte im Fitnessbereich noch professioneller und erfolgreicher werden." Auch die Nebenbeschäftigung als Fitness-Modell will er beibehalten. "Mal schauen, was die Men's Health noch so mit mir vor hat." Gerne denkt er an das professionelle Foto-Shooting in Hamburg zurück, bei dem Aufnahmen von ihm für die neue Ausgabe geschossen wurden. Zwar erhält der "Athlet des Monats" der "Men's Health Muscle" keinen Preis, "aber es ist natürlich eine tolle Werbung für mein Business", sagt Petric, "zudem ist es eine große Ehre für mich – eine Bestätigung, dass ich auf dem richtigen Weg bin."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: "Athlet des Monats" im Fitnessmagazin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.