| 00.00 Uhr

Kaarst
Ausstellung feiert den 80. Geburtstag von Antonia Dombrowsky

Kaarst. Die Stadt Kaarst versüßt ihren Künstlern den 80. Geburtstag, indem sie ihnen eine Ausstellung im Rathaus-Atrium ermöglicht. Jetzt ist Antonia Dombrowsky an der Reihe. Die 80-Jährige überrascht die Besucher, weil sie sich auch als Autorin vorstellt. Ihr Jakobsweg-Buch "Saint Jacques - Le Mayeur. Unterwegs zu den Sternen. Auf Jakobswegen durch Deutschland und Frankreich" ist vor kurzem erst in der FAZ besprochen worden. Außerdem hat Antonia Dombrowsky ein Heft zur Ausstellung herausgebracht mit eigenen Texten, das mehr sein möchte als ein Ausstellungskatalog: Die frühere Lehrerin erklärt darin die von ihr angewendeten Techniken als Grafikerin. Die Ausstellung macht aber auch deutlich, dass die gebürtige Düsseldorferin eine ebenso begeisterte wie begabte Fotografin ist. Von Rudolf Barnholt

Die Grafik wird beherrscht von der Linie. Unter diesem Aspekt ist die Wahl-Kaarsterin so etwas wie eine grafische Fotografin. Das kommt vor allem bei den Nachbildern sehr deutlich zum Ausdruck. Das tiefe Schwarz der Nacht wird auf einem Foto von einer gelben und einer grünen Linie durchschnitten. Durch eine gezielte Körperbewegung beim Drücken auf den Auslöser der Spiegelreflexkamera ist dieser Effekt entstanden - aus dem Mond ist so die gelbe, aus einer Straßenlaterne die grüne Linie geworden.

Die Eisbilder - die Motive fand die Fotografin ebenfalls in ihrem persönlichen Umfeld in Kaarst - sind sehr poetische Interpretationen der sehr ungemütlichen kalten Jahreszeit.

Wie Vögel, die, von Licht angestrahlt, in die dunkle Nacht fliegen, wirken die Motive auf einem anderen Foto. Es handelt sich dabei um das Foto eines Feuerwerks. Die grafischen Arbeiten stehen aber insgesamt gesehen immer noch im Mittelpunkt. Viele haben einen meditativen Charakter, erinnern mit ihrer glühenden Farbigkeit an einen fernen Planeten. Etwas Kosmisches - das sind Assoziationen, die die Künstlerin zulässt. Mit "Bíos und Biós" , einer Kaltnadelradierung, macht Antonia Dombrowsky auf sehr reduzierte Weise deutlich, dass das Leben ein Bogen ist. Es sind zumeist gedankenschwere Arbeiten, die aber wegen ihrer Einfachheit nicht so wirken.

Info Die Ausstellung ist bis zum 4. November zu folgenden Zeiten geöffnet: Montags bis donnerstags von 9 bis 18 Uhr, freitags bis 13 Uhr, samstags von 9 bis 12 Uhr. Das Heft "Wenn Auge und Hand gut befreundet sind" kostet vier Euro.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Ausstellung feiert den 80. Geburtstag von Antonia Dombrowsky


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.