| 00.00 Uhr

Kaarst
Bärbel Höhn: "Kaarster Klärwerk ist eine Perle"

Kaarst. Die Bundestagsabgeordnete besucht die Anlage, die sie als Umweltministerin vor elf Jahren mit eröffnet hat.

Vor elf Jahren hatte Bärbel Höhn als damalige NRW-Umweltministerin (Bündnis 90/Die Grünen) die Membranbelebungsanlage am Gruppenklärwerk Kaarst-Nordkanal mit eröffnet. Gestern machte die Bundestagsabgeordnete gemeinsam mit dem Kaarster Bürgermeisterkandidaten Christian Gaumitz und dem Landratskandidaten Hans Christian Markert erneut einen Abstecher an die kommunale Kläranlage.

Höhn ist nach wie vor begeistert von der Anlage: "Sie ist eine Perle im Landkreis. Damals war sie die weltweit größte kommunale Abwasseranlage", erinnert sich die Vorsitzende des Bundestagsumweltausschusses. Auch heute noch sei die Kaarster Anlage ein "Goldstück" aufgrund ihrer Technologie, die sowohl für Wertschöpfung als auch für Arbeitsplätze sorge.

Die Qualität des Abwassers sei hygienisch einwandfrei - zwar nicht als Trinkwasser geeignet, aber von höherer Qualität als manche Badeseen, sagte Diplom-Ingenieur Heinrich Schäfer, der beim Erftverband für die Abwassertechnik verantwortlich ist. Dies sei nicht zuletzt auf die innovative Arbeit des Erftverbandes zurückzuführen, so Höhn. Sichtlich stolz ob des Lobes verkündete Schäfer gestern, dass die weitere geplante Innovation - die Nachrüstung mit einer sogenannten Faulschlammbehandlungsanlage - auch vom Bund mit drei Millionen Euro gefördert werde. Bislang war nur bekannt, dass sich das Land mit drei Millionen Euro an den Gesamtkosten in Höhe von etwa acht Millionen Euro beteiligen wird. Der Erftverband erwartet dadurch eine Reduzierung des Strombezugs von mehr als 40 Prozent. Das Kaarster Klärwerk wird dann die erste Anlage dieser Art in Deutschland sein, die mit dieser Technik arbeiten wird.

Möglicherweise wird die Kaarster "Perle" dann wieder viele Gäste anlocken. Denn: "Besuchergruppen aus der ganzen Welt haben die Kaarster Anlage besucht, um sich über diese Technik zu informieren", sagt Bernd Bucher vom Erftverband.

(bab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Bärbel Höhn: "Kaarster Klärwerk ist eine Perle"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.