| 00.00 Uhr

Kaarst
Brunnenfest brachte die Stimmung zum Sprudeln

Kaarst. Rund 800 Gäste kamen am Samstag nach Büttgen. Von Rudolf Barnholt

Als vor vier Jahren ein Dutzend Menschen zusammengekommen war, um sich um den Brunnen im Herzen von Büttgen zu kümmern, hätten sie kaum gedacht, wie viel Engagement und Geld erforderlich sein würden, um das Geschenk der damaligen Sparkasse Kaarst- Büttgen wieder instand zu setzen und dauerhaft in Schuss zu halten. Aber nicht nur das ist gelungen: Mittlerweile über 60 Mitglieder stark, organisierte der Verein jetzt das vierte Brunnenfest.

Die Besucher kamen zunächst zögerlich, aber als die Band "Rabaue" mit ihren Stimmungshits loslegte, dürften gut 800 Zuschauer ihren Klängen gelauscht haben. Zuvor hatte der Vorsitzende des Fördervereins Büttgener Brunnenlandschaft, Johannes Höhner, für die zahlreichen Geldspenden und Hilfeleistungen bedankt. Was ihn besonders freut: "Dass der schönste Platz hier in Büttgen vor allem im Sommer wieder ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt geworden ist."

Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus erklärte: "Ich bin stolz auf die vielen Ehrenamtler, die den Brunnen wieder zum Sprudeln gebracht haben." Es waren vor allem die Kinder, die den Brunnen voller Begeisterung in Beschlag nahmen. Die Erwachsenen lauschten der Musik, die DJ Marc Pesch auflegte. Sie schauten zudem immer wieder gen Himmel und ahnten zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass der starke Regen erst um 22.30 Uhr einsetzen würde - zu einem Zeitpunkt also, an dem das Konzert so gut wie beendet war. Als erste Live-Band traten die "Rabaue" auf. "Ich möcht so gern mit Dir allein auf einer kleinen Insel sein", sangen die Besucher mit. Die Grevenbroicher Stimmungsmacher sangen unter anderem "Du weißt, ich liebe das Leben", einen Evergreen von Vicky Leandros.

Der Verein hat seit seinem Bestehen rund 15.000 Euro in das Werk von Hon Sang Tong und Georg Ahrend investiert. Das Brunnenfest konnte wieder wegen der Großzügigkeit zahlreicher Sponsoren gefeiert werden. So hatte der Förderverein die Mittel, neben den "Rabaue" auch die Show- und Party-Big-Band "De Bajaasch" aus der Domstadt zu engagieren. Die zog eine tolle Show inklusive einer sehenswerten Pyrotechnik ab. Mit dabei: Die Sängerin von "Sound Convoy" - sie war mit ihrer roten Mähne kaum zu übersehen. Und zu überhören schon mal gar nicht. Der Verein plant auch im kommenden Jahr ein Brunnenfest - dann wird die Brunnenanlage 30 Jahre alt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Brunnenfest brachte die Stimmung zum Sprudeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.