| 20.49 Uhr

Kaarst
Bürgerkredite für Feuerwache?

Kaarst: Bürgerkredite für Feuerwache?
Die Feuerwehr in Büttgen will einen Neubau für ihre Wache. Doch weil die Stadtkasse klamm ist, liegt der Wunsch vorerst noch auf Eis. Mit den Bürgerkrediten gibt es nun ein interessantes Finanzierungsmodell. FOTO: Berns
Kaarst. In Willich hat die Stadtverwaltung ein interessantes Modell zur Geldbeschaffung in wirtschaftlich schlechten Zeiten entwickelt: Die Bürger geben der Stadt Kredit. Das Kaarster Rathaus beobachtet das Modell mit Interesse. Von Peter Böttner

Stadtkämmerer Heinz Dieter Vogt ist dafür bekannt, gründlich zu arbeiten. Dementsprechend betreibt er auch seine aktuelle Recherche mit großer Sorgfalt. Vogt steht im engen Kontakt mit seinem Willicher Amtskollegen Willy Kerbusch und lässt sich das Konzept der Bürgerkredite erklären. Das muss Vogt tun, denn die Kaarster Grünen haben eine dementsprechende Anfrage gestellt. Doch Vogt hat selbst festgestellt, "dass dies ein interessantes Konzept ist".

Und darum geht es: In Willich ist der Neubau eines Kindergartens geplant, die Kosten sollen rund 1,6 Millionen Euro betragen. Ein Investor soll das Gebäude schlüsselfertig vorfinanzieren und verkauft seine finanziellen Forderungen an die Willicher BIW-Bank. Die wiederum gewährt letztlich der Stadt einen Kredit, refinanziert sich aber über die vorher von Willicher Bürger getätigten, projektbezogenen Spareinlagen. Der Bürgerkredit garantiert den Anlegern bessere Zinskonditionen (4 Prozent) und bleibt aus Sicht der Stadt unter den marktüblichen Kreditkonditionen.

"Ich hatte schon Bürger mit dem Geldköfferchen in meinem Büro stehen. Die Nachfrage ist groß", freut sich Kerbusch. Bereits im vergangenen Jahr gab es im nordeutschen Quickborn ein ähnliches Konzept – hier trat die Stadt aber direkt als Kreditnehmer auf und rief damit die Bankenaufsicht (Bafin) auf den Plan. Die beließ es zwar nur bei einer Verwarnung und untersagte eine Fortsetzung der Kreditaufnahme, doch damit schien den Bürgerkrediten ein Riegel vorgeschoben.

"Wir haben jetzt der Stadt Quickborn einen Kredit in Höhe von einer Millionen Euro verschafft. Unser Gewinn liegt dabei fast ausschließlich bei einer Gebühr von 0,125 Prozent der gesamten Kreditsumme. Denn die Einlagen der Sparer verbleiben gerade einmal drei Tage bei uns, bevor sie ausgezahlt werden", erklärt Michael Heinks, Vorstandmitglied der BIW-Bank.

Die Willicher Bänker wollen ihre Idee deutschlandweit hoffähig machen – "wenn jährlich 50 Kommunen eine Gesamtkreditsumme von 100 Millionen Euro über uns abwickeln, dann kommen wir langsam in einen richtig lukrativen Bereich", rechnet Heinks. An eine fehlende Nachfrage glaubt er nicht, "selbst solvente Kommunen haben sich bei uns erkundigt".

In Kaarst wäre beispielsweise der Neubau der Büttgener Feuerwache ein mögliches Projekt für einen Bürgerkredit. "Bisher haben wir wenige Verbindlichkeiten. Aber auch Kaarst wird vielleicht über einen Kredit nachdenken müssen. Eine Einbindung unserer Bürger wäre auch politisch spannend", überlegt Heinz Dieter Vogt.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Bürgerkredite für Feuerwache?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.