| 00.00 Uhr

Kaarst
CDU: Kita und Ärztehaus in Büttgen

Kaarst: CDU: Kita und Ärztehaus in Büttgen
Die Ackerflächen zwischen Birkhofstraße und S-Bahn-Linie werden entwickelt und bebaut. FOTO: Lber
Kaarst. An der östlichen Birkhofstraße will die Union keine Wohnbebauung.

Die CDU strebt ein Gesamtkonzept für die östliche Fläche der Birkhofstraße in Büttgen an, das den Bereich von Wohnbebauung freihält, dafür aber wichtige Nutzungen des Gemeinbedarfs wie eine weitere Kindertagesstätte und ein Ärztehaus ermöglicht. Zudem soll in dem Bereich ein großzügiger, parkähnlicher Grünbereich entstehen, heißt es in einer Mitteilung.

"Die östliche, bisher nicht in den Planungsüberlegungen enthaltene Fläche an der Birkhofstraße hat wegen der zentralen Lage direkt neben dem Kirmesplatz eine besondere Bedeutung für den Ort. Sie muss sensibel, vor allem aber als Ganzes entwickelt werden. Wohnbebauung ist für uns hier absolut kein Thema", erklärt CDU-Chef Lars Christoph Ausgangspunkt der Überlegungen sei die Notwendigkeit, in Büttgen eine weitere Kindertagesstätte zu bauen. Die Fläche an der Birkhofstraße käme, weil sie im städtischen Eigentum steht, für eine vergleichsweise kurzfristige Realisierung in Betracht. Wichtig sei der Union allerdings, dass es nicht zu einer "Briefmarkenplanung" ausschließlich für die Kindertagesstätte kommt. "Wir haben immer klar gesagt: für die östliche, zum Kirmesplatz orientierte Fläche scheidet Wohnbebauung aus, da damit zusätzliche Konflikte für das Schützenfest vorprogrammiert wären. Das ist mit uns nicht zu machen. Zudem soll in diesem Bereich auch eine parkähnliche Grünanlage entstehen, die zum einen einen Aufenthalts- und Erholungsbereich bietet, und zu anderen eine ansprechende Fußgänger- und Radfahrverbindung in das geplante neue Baugebiet westlich der Unterführung und die übrigen weiter westlich gelegenen Bereiche schafft. Auch dies ist eine Planungsüberlegung, die für uns stets sehr wichtig war", erläutert Christoph.

In der zu erstellenden Gesamtkonzeption könnte nach Ansicht der Union auch eine Fläche für ein mögliches Ärztehaus freigehalten werden. "Die ärztliche, insbesondere hausärztliche Versorgungssituation in Büttgen beschäftigt uns schon länger. Optimal wäre es sicher, wenn es in der Zukunft Ansiedlungsmöglichkeiten für Ärzte im unmittelbaren Umfeld des Rathausplatzes gäbe. Aber auch der östliche Bereich der Birkhofstraße ist noch so zentral gelegen, dass wir hier die Option für ein Ärztehaus mitdenken sollten", erklärt CDU-Ratsmitglied Reimer Schubert. Für die Sitzung des Planungsausschusses am 15. November will die CDU einen Antrag einbringen, durch den die Erstellung einer Gesamtkonzeption angeschoben werden soll.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: CDU: Kita und Ärztehaus in Büttgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.