| 00.00 Uhr

Kaarst
CDU will Bauamt aufstocken

Kaarst: CDU will Bauamt aufstocken
Die Grundschule Stakerseite soll neu gebaut werden. FOTO: lber
Kaarst. Für die Neu- und Umbauten der Schulen soll es eine befristete Stelle geben.

Die CDU setzt sich dafür ein, die anstehenden Neubau- und Erweiterungsmaßnahmen an den Kaarster Schulen in den nächsten Jahren mit Priorität abzuwickeln. Dafür seien die Christdemokraten mit einer vorübergehenden Aufstockung der personellen Kapazitäten der Verwaltung in diesem Bereich einverstanden, heißt es in einer Mitteilung.

"Gute Bildung erfordert entsprechende räumliche Bedingungen. Die anstehenden Neubauten der Grundschule Stakerseite, der Gesamtschule sowie die Ausbaumaßnahmen an der Katholischen Grundschule in Kaarst und der Matthias-Claudius-Grundschule müssen daher mit Priorität abgewickelt werden. Angesichts der weiteren Hochbauprojekte wie dem Bau einer neuen Kindertagesstätte in Büttgen, den Bau der Rettungswache neben der Feuerwehr in Kaarst sowie der Modernisierung des Albert-Einstein-Forums ist es erforderlich, dass wir die personellen Kapazitäten der Verwaltung im Hochbaubereich vorübergehend aufstocken. Die neu geschaffene Stelle soll jedoch in ungefähr fünf Jahren wieder eingespart werden", erklärt CDU-Chef Lars Christoph. Diese Einsparung soll nach Vorstellung der Union dadurch erzielt werden, dass in gut fünf Jahren mit dem Eintritt in den Ruhestand eines derzeit bereits im Hochbaubereich tätigen städtischen Bediensteten, dessen Stelle nicht mehr nachbesetzt wird. "So schaffen wir vorübergehend höhere Kapazitäten, um die anstehenden umfangreichen Projekte abzuwickeln, ohne dauerhaft den Personalbestand auszuweiten", so Lars Christoph weiter.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: CDU will Bauamt aufstocken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.