| 00.00 Uhr

Kaarst
Das Kaarster Kabarett feiert seinen 30. Geburtstag

Kaarst. Schon im Jahr 1988 hatte Kaarst ein hochkarätiges Kulturprogramm zu bieten. Elmar Spinnen, mitverantwortlich für das Kabarettprogramm, fand bei einer Recherche im Archiv eine Sitzungsvorlage für den Kulturausschuss, datiert mit 12. Januar 1988. Darin schlagen der damalige Kulturamtsleiter Herbert Sandkaulen und der Kulturdezernent Dieter Clotten ein umfangreiches Kulturprogramm 1988 vor, das dann auch entsprechend beschlossen wurde. Das Programm beinhaltete Kunstausstellungen, Theatervorstellungen, Jazzkonzerte, Klassische Konzerte, Kleinkunst und vor allem Kabarett.

"Das Kabarettprogramm ist fester Bestandteil unseres Kulturangebotes und weit über unsere Stadtgrenzen hinaus bekannt und nachgefragt. Ich freue mich, dass wir auf eine solch lange Spielzeit zurückblicken können und bin sicher, dass wir auch in der Zukunft noch viele interessante Künstler in Kaarst begrüßen können" so Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus. 1988 traten im AEF bereits Künstler auf, deren Namen heute noch einen großen Klang haben: die bereits verstorbenen Legenden Dieter Hildebrandt und Hans Dieter Hüsch sowie Matthias Richling, Thomas Freitag, Matthias Deutschmann, Kom(m)ödchen und die Black Fööss.

Im Jubiläumsjahr werden in Kaarst insgesamt 66 Shows angeboten, bevor dann im Jahre 2019 die Sanierung des Albert-Einstein-Forums ansteht.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Das Kaarster Kabarett feiert seinen 30. Geburtstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.