| 00.00 Uhr

Kaarst
Das "Luther"-Team ist komplett

Kaarst: Das "Luther"-Team ist komplett
Proben für die Aufführungen im Oktober: Uwe Brandt, Raphaela Albrecht, Dirk Hörsken, Iris Pausche, Ralf Schüller, Lena Rausch, Christina Stroh und Tobias Leo (v.l.) FOTO: Anja TInter
Kaarst. Das Pop-Oratorium feiert am 14. Oktober Premiere in Kaarst. Der Vorverkauf für das ökumenische Chorprojekt startet Donnerstag. Von Rudolf Barnholt

Am Donnerstag ist es soweit: Dann gibt es die Eintrittskarten für das Pop-Oratorium "Luther" von Dieter Falk, das am 14. und 15. Oktober in der Pfarrkirche St. Martinus aufgeführt wird. Die musikalische Gestaltung des Oratoriums übernehmen mehr als 300 Mitwirkende. Alles andere als selbstverständlich: Exakt 500 Jahre nach dem Thesenanschlag arbeiten der evangelische Kantor Wolfgang Weber und sein katholischer Kollege Dieter Böttcher harmonisch zusammen bei diesem ökumenischen Chorprojekt - einem Projekt, das es in dieser Dimension so in Kaarst noch nicht gegeben hat.

Die Gesangs-Solisten wurden am Samstag im Evangelischen Gemeindezentrum in Holzbüttgen vorgestellt: Bis auf zwei Ausnahmen kommen alle aus Kaarst: Uwe Brandt (55) lebt in Neuss. Und der erst 19 Jahre alte Paul Kröninger, der Martin Luther verkörpert, kommt aus Braunschweig.

Kröninger ist ein viel beschäftigter Sänger, der deshalb am Samstag entschuldigt fehlte. Wolfgang Weber lobte ihn in den höchsten Tönen: "Er ist stimmlich hervorragend und hat eine beachtliche Bühnenpräsenz." Aber auch die hiesigen Solisten sind für die anspruchsvolle Aufgabe gerüstet: Lena Rausch (39) hat bereits in der Schulband gesungen. Hinzu kommt, dass ihr kirchliche Themen sehr am Herzen liegen. Raphaela Albrecht (33) sang 10 Jahre lang als Frontfrau in einer Düsseldorfer Big Band. Ebenso wie Ralf Schüller (37) gehört sie zum Musical-Ensemble der Musikschule Mark Koll.

Schüller verkörperte einst den Peter in "Jesus Christ Superstar", er nahm bei mehreren Lehrern Gesangsunterricht, seit 2013 ist der Mitglied der Gruppe VIERbesetzt, zu der auch Mark Daschner gehört. Der startete im Kirchenchor St. Cäcilia als Sänger. Bei Mark Koll bekam er unterschiedliche Rollen. VIERbesetzt-Mitglied ist auch Iris Porsche (40). Und seit neun Jahren macht sie bei Musical-Aufführungen von Mark Koll mit. Christina Stroh (41) hatte sich eigentlich nur als Chorsängerin beworben, wurde dann aber als eine der Solistinnen ausgewählt. "Singen ist meine Berufung", sagt die Architektin und Innenarchitektin.

Uwe Brandt ist ausgebildeter Schulmusiker, Tobias Leo (35) hat an vielen Chorprojekten teilgenommen. Dirk Hörsken (55) singt seit 40 Jahren und spielt Orgel. Tamara Jäger (29) schließlich verfügt über 16 Jahre Bühnenerfahrung als Sängerin. "Alle sind hochmotiviert", verspricht Dieter Böttcher. "Dieses Musical öffnet viele neue Türen zwischen evangelischen und katholischen Christen", so Christina Stroh.

Das Musical ist modern und mitreißend, alte Luther-Choräle wurden neu interpretiert und zum Teil verjazzt. Für ein beeindruckendes Erlebnis sorgen nicht nur die Gesangssolisten, sondern ein 18-köpfiges Orchester und zwölf Chöre. Die Kaarster Organistin Annika Monz wird die Orgel spielen. "Wir werden vom "Evangelischen Freundeskreis für Kirchenmusik" unterstützt, ebenso von den Fördervereinen der Kirchengemeinden, suchen aber noch weitere Sponsoren", erklärt Dieter Böttcher. Die Finanzierung sei aber schon jetzt gesichert.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Das "Luther"-Team ist komplett


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.