| 00.00 Uhr

Kaarst
Diskussion mit Fachleuten zum Wohnungsmarkt

Kaarst: Diskussion mit Fachleuten zum Wohnungsmarkt
Melanie Kloth von der NRW Bank gehört zu den Referenten. FOTO: LH
Kaarst. "Wohnungsbau fördern, bezahlbaren Wohnraum schaffen, alternative Wohnformen ermöglichen" - das steht als Überschrift über einer Diskussionsveranstaltung, zu der die SPD Kaarst einlädt.

Kaarst liegt in der mit knapp zehn Millionen Menschen am dichtesten besiedelten Metropolregion Rhein/Ruhr. Der Druck auf dem Wohnungsmarkt nimmt daher zu, sagen die Sozialdemokraten. Gutes und bezahlbares Wohnen und ein attraktives und gestaltbares Wohnumfeld seien wichtige Grundlagen für gesundes Aufwachsen, selbstbestimmtes Leben und Altwerden.

Wie kann die Investitionstätigkeit in den Wohnungsbau angekurbelt, der soziale Wohnungsbau wiederbelebt werden und neue Wohnquartiere ermöglichen? ist eine von vielen Fragen, die bei dieser Gelegenheit erörtert werden sollen. Dazu hat die SPD auch Fachleute sowie Initiatoren ungewöhnlicher Projekte eingeladen. Die Leiterin des Bereichs "Wohnungsmarktbeobachtung" der NRW Bank, Melanie Kloth, ist dabei, und Klaus Ulrich Schmid wird zusammen mit seinen Mitstreitern die Planungen seines Mehrgenerationenprojektes "Cohousing Kaarst" vorstellen. Die Veranstaltung findet am Montag,14. März, um 19 Uhr im Bürgerhaus am Neumarkt in Kaarst statt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Diskussion mit Fachleuten zum Wohnungsmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.